Vogelstimmen verkünden den Frühling

Der Vogel mir dem roten Brustgefieder

Singendes Rotkehlchen
Rotkehlchen, Vogel des Jahres 2021 © © imageBROKER Willi Rolfes

Der Vogel des Jahres 2021 ist das Rotkehlchen.

Vogelstimmen verkünden den Frühling. Nach einem schneereichen Winter freuen wir uns auf das Frühjahr. Zum Frühlingsbeginn wurde der gewählte „Vogel des Jahres“ bekanntgegeben. Es ist eine wahre Freude das unterschiedliche Gezwitscher im Garten oder im Wald zuhören. Viele Menschen stellen Vogelhäuser auf oder hängen Vogelfutter in den Bäumen auf, um die Vogelvielfalt zu erhalten.

In diesem Jahr ist alles anders! Der NABU und der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) riefen erstmals die Bevölkerung in Deutschland dazu auf, den „Vogel des Jahres“ selbst zu wählen. Die erste öffentliche Wahl zum 50. Jubiläum der Aktion „Vogel des Jahres“ verlief in zwei Phasen. Bis zum 15. Dezember wurden aus insgesamt 307 Vogelarten die Top-Ten-Kandidaten ermittelt.

Fast 130.000 Personen wählten in den vergangenen Wochen bis zum 15. Dezember aus 307 heimischen Brutvogelarten und den wichtigsten Gastvogelarten ihre Favoriten aus. Die Stadttaube hatte es auf den ersten Platz in der Vorwahl geschafft, danach folgten Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, Haussperling, Kiebitz und Rauchschwalbe. Der Rotmilan auf Rang 11 verpasste den Einzug in die Endrunde nur sehr knapp um genau 100 Stimmen.

Der beliebte Gartenvogel setzte sich in der ersten öffentlichen Wahl gegen Rauchschwalbe und Kiebitz durch.

„Das Rotkehlchen ist einer der bekanntesten und beliebtesten Vögel Deutschlands“, so Miller, „Der zarte und doch stimmgewaltige Sympathieträger kann ganzjährig beobachtet werden. Mit seiner orangeroten Brust und seiner zutraulichen Art ist er besonders leicht zu erkennen und fast überall in Wäldern, Parks und Siedlungen zu Hause. Er hat im Wahlkampf mit dem Slogan ‚Mehr Gartenvielfalt‘ für sich und vogelfreundliche Gärten geworben.“

In Deutschland leben 3,4 bis 4,3 Millionen Brutpaare, der Bestand ist derzeit nicht gefährdet. Das Rotkehlchen trägt den Titel bereits zum zweiten Mal: Schon 1992 war der bekannte Gartenvogel Vogel des Jahres.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.