Zwei Schwestern – Ein kleine Geschichte in Grado

Ein Video der beiden Schwestern

Zwei Schwestern verbringen ein paar Tage in Grado.

Grado im Sommer. Alles begann zu Hause bei den Schwestern in Deutschland, irgendwie wollten Sie wieder einmal allein ohne ihre Ehemänner Urlaub machen – wie in alten Zeiten. Gesagt getan, sie nahmen ihre beiden Kalender zur Hand und nach einigem Hin und Her war ein gemeinsamer Termin gefunden.

Nun ging es an die Planung

Wohin fahren wir fragte die ältere Schwester. Die Jüngere meinte ich will ans Meer, endlich wieder etwas salzige Luft, Sonne und das famose italienische Essen. Die andere Schwester meinte es ist doch in Österreich beispielsweise in Kärnten auch so schön und das Meer muss ich nicht so haben. Es vergingen einige Wochen mit vielen Abendtelefonaten bis endlich nach zwei Wochen man sich doch geeinigt hat, nach Grado ans Meer zu fahren.

Die Reise geht los

Die beiden Schwestern fahren los, wechseln sich alle paar Stunden beim Autofahren ab und fahren ganz gemütlich Richtung Italien. Einige Stopps beim Essen, dann Kaffee, verkürzen vermeintlich die Fahrt, doch in Wahrheit benötigen Sie mehr Zeit als eingeplant. Endlich sind die beiden in Grado angelangt und suchen sich ein Hotel direkt am Meer – so meint zumindest die eine Schwester. Die jüngere Schwester hat einen Hotel-Geheimtipp von Freunden mit, aber sie setzt sich nicht durch. Also wird das Hotel am Meer bezogen. Dann nach einer Zeit des Auspackens geht es gegen Abends dann zum Essen in die Altstadt von Grado. Nachdem der Hunger bei beiden schon sehr groß war, gab es keine Diskussion in welches Lokal wir gehen.

Es gäbe noch so viel zu erzählen, aber das ist eine andere Geschichte. Übrigens so entstand das kurze Video in der Altstadt von Grado das und die beiden Schwestern übermittelten. Vielen Dank dafür.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.