Die Bundesgartenschau 2019 ist in Heilbronn

Die BUGA Heilbronn zeigt Garten- und Blumenvielfalt

Es ist eine BUGA der Vielfalt mit gärtnerischem Können und hochwertiger Architektur.

Unter dem Motto „Blühendes Leben.“ ist Heilbronn vom 17. April bis 6. Oktober 2019 Gastgeber für die Bundesgartenschau. Die Garten- und Stadtausstellung wurde mit Schirmherr und Ehrengast Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Baden Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann feierlich eröffnet. Großes gärtnerisches Können und hochwertige Architektur gehen 173 Tage lang eine Symbiose ein. Sie ist die erste BUGA, die eine Garten- und Stadtausstellung kombiniert und sich Garten- und Blumenvielfalt, eine ausgedehnte Uferlandschaft am Alt-Neckar sowie ein Ensemble kompakt gebauter Häuser zu einem großen Ganzen verbinden.

Zukunftsthemen stehen auf dem Programm

Mehr als 100 spannende Ausstellungspunkte verteilen sich auf 40 Hektar Fläche, die alle barrierefrei zu erreichen sind. Neben wöchentlich wechselnden Blumenschauen in der ehemaligen Stückguthalle der Bahn, Themengärten baden-württembergischer Regionen, Gartenwelten mit Pilzen, Bienen, alten Obstsorten oder Heilkräutern und Gartenkabinetten, die so Gegensätzliches wie Salz und Garten oder auch Roboter und Garten in Einklang bringen, setzt sich die BUGA auch mit Zukunftsthemen auseinander.

Ausstellungen zeigen, wie sich Mobilität verändert, Digitalisierung den Alltag beeinflusst und einfallsreiche Materialien neue Möglichkeiten eröffnen. Tägliche Wasserspiele und eine spektakuläre abendliche Wassershow von donnerstags bis samstags bei Einbruch der Dunkelheit verzaubern mit fantastischen Formen, schillernden Farben, Lichtkunst und Musik. Ausgedehnte Spielplätze und Sportflächen machen die Bundesgartenschau Heilbronn auch zum lohnenswerten Ziel von Familien mit Kindern, die übrigens bis zum 15. Geburtstag freien Eintritt zur BUGA haben.

Neues Stadtquartier Neckarbogen

Zusätzlich zur gärtnerischen Leistungsschau setzt die Bundesgartenschau auch Impulse im Städtebau und im Bau von Pavillons. Zwei Pavillons, aus Holz und Carbonfasern gefertigt, gibt es nirgendwo sonst in vergleichbarer Größe und Bauart. Bei der Konstruktion waren die Schalen von Seeigeln oder Käfern Vorbild für den Blickfang inmitten des Geländes. Die Stadtausstellung mit ihren 22 bereits bewohnten Wohn- und Geschäftshäusern sowie einer bereits eröffneten Jugendherberge bildet den ersten Bauabschnitt des neuen Stadtquartiers Neckarbogen, der auf dem Bundesgartenschaugelände wachsen wird.

Bunte Unterhaltung und vielfältige Information begleiten 173 Tage lang das fröhliche Fest im großen Garten mitten in Heilbronn. Mehr als 5000 Veranstaltungen mit Musik aller Genres, Tanz und Theater, Vorträgen sowie Mitmachaktionen BUGA finden auf mehreren Bühnen und an ausgewählten Orten auf dem Gelände statt. Alle Veranstaltungen sind im BUGA-Eintrittspreis enthalten.

Heilbronn belebt mit der Bundesgartenschau (17. April bis 6. Oktober 2019) eine 40 Hektar große ehemalige Gewerbebrache in der Innenstadt. Ursprünglich war das heutige BUGA-Gelände pulsierender Güter- und Warenumschlagsplatz mit Flusshafen und Güterbahnhof. Mit der Bundesgartenschau als Motor der Stadtentwicklung wandelt sich das Areal zu einer grünen Oase am Alt-Neckar und nach der BUGA zu einem neuen lebendigen Stadtquartier für 3500 Bewohner und mit 1000 Arbeitsplätzen.

Weitere Informationen unter www.buga2019.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.