Den Wanderherbst im Chiemgau erleben

Für NaturliebhaberInnen ein wahrer Genuss

Wandern bei Sonnenaufgang auf der Rachlalm © Chiemgau Tourismus e.V.

Geführte Touren zu Naturwunder, Waldbaden und Wildgemüse.

Im Chiemgauer Wanderherbst spiegelt sich wider, wonach Menschen immer stärker suchen: nach Ruhe und Rückbesinnung sowie der Kraft, die man in der Natur finden kann.

Gleich vier der acht geführten Wandertouren drehen sich mit unterschiedlichen Ansätzen um dieses Thema, drei weitere um Kulinarik. Da gilt es, Kräuter mit heilender Wirkung von Essbarem im Wald zu unterscheiden, oder darum, bei einem Spaziergang die wilde, vielseitige Kornelkirsche zu entdecken. Auch das Salz, mit dem die Region einst reich wurde, spielt eine Rolle bei den geführten Wanderungen. Und auf einem Hochplateau bei Reit im Winkl warten kleine Naturwunder.

Das sich wiederholende Programm mit vier Touren pro Woche läuft von 6. September bis zum 30. November. Die Teilnahme ist kostenlos, die von einheimischen, ausgebildeten Guides geleiteten Touren finden bei jeder Teilnehmerzahl und (fast) bei jedem Wetter statt. Coronabedingt ist eine vorherige Anmeldung in der zuständigen Touristinfo erforderlich. Das vollständige Programm steht im Internet auf www.wanderherbst.de , ein aktueller Programmflyer kann kostenlos unter Telefon 0861 9095900 angefordert werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.