Naturabenteuer im Nationalpark Hohe Tauern

In der Natur Kraft schöpfen

Wanderngebiet Krimmler Ache
Krimmler Ache © NPHT.Rieder

Eine Entdeckungsreise für Abenteurer und Erholungssuchende, sportlich und beschaulich.

Landkarte Nationalpark Hohe Tauern
Landkarte Nationalpark Hohe Tauern

Naturabenteuer im Nationalpark Hohe Tauern. Das größte Naturschutzgebiet Zentraleuropas lädt ein seine Schätze und Geheimnisse auf wunderschönen Wanderungen zu entdecken und echte Abenteuer zu erleben. Die  Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern mit 266 Dreitausendern und 342 Gletschern in den 20 Orten und 13 Tälern im in SalzburgerLand sind die Rahmenbedingungen für einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Region. Sehen Sie links in der Grafik die Ausdehnung des Nationalparks und seiner Region.

Wer einen umfassenden Eindruck vom Nationalpark, von der Tierwelt, Flora und Fauna haben möchte, besucht zu Beginn seines Aufenthaltes die Nationalparkwelten. Die 1.800 m² großen Nationalparkwelten Hohe Tauern in Mittersill zählen zu den modernsten Nationalparkzentren Europas. Sie durchwandern 10 faszinierende Naturräume und lernen dabei die außergewöhnliche Vielfalt des größten Schutzgebietes der Alpen kennen und verstehen. Mit dem spektakulären 360° Panoramakino zählt die Ausstellung zu den beliebtesten Besucher-Highlights in dieser Ferienregion.

„Die Ausstellung zum Anfassen“ ist seit 2007 ein Besuchermagnet und Allwetterprogramm für die ganze Familie und wartet darauf, erkundet zu werden.

Nationalparkzentrum Mittersill
Nationalparkzentrum Mittersill © besserlaengerleben

360° Panorama Kino

Ein einzigartiges Naturschauspiel durch alle Jahreszeiten und Höhenlagen des Nationalparks der Hohe Tauern. Dank aufwändiger Zeitrafferaufnahmen, wechselnden Wetter-, Licht- und Schatten-Verhältnissen, sowie einer eindrucksvollen Soundkulisse, fühlt man sich inmitten des Nationalparks, umgeben von mächtigen Gipfeln, tiefen Gletscherspalten, reißenden Gebirgsbächen und Wäldern mit uraltem Baumbestand. Ein tolles Film-Erlebnis, dass animiert dies alles in live zu erleben.

Wanderabenteuer rund um den Großglockner in der Erlebnisregion im Nationalpark

Mächtig breitet der 3.798 Meter hohe Großglockner – der höchste Berge Österreichs – schützend seine Flanken über dem Nationalpark Hohe Tauern aus. Imposant ziehen die Geier ihre Kreise im Rauriser Krumltal, kühl weht der Gletscherwind vom Schmiedingerkees auf die höchste Aussichtsplattform im Salzburger Land, tosend stürzen die Krimmler Wasserfälle über Hunderte von Metern in die Tiefe. Die Region bietet zu jeder Jahreszeit Abwechslung und faszinierende Ein- und Ausblicke in eine Landschaft, wo die Natur noch den Ton angibt.

Rund um die 120 Almen im Nationalpark Hohe Tauern gibt hingegen das melodische Glockenläuten der Kühe den Ton an: Auf dem Weg dorthin werden Schwarzbeeren aus der Hand genascht und in vielen Bächen glitzert Katzengold in den erfrischenden Fluten.

Wohin man bei seinen Wanderungen in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern den Blick auch wendet, überall eröffnet sich die Schönheit dieser Landschaft, die nicht nur Naturliebhaber begeistert. Denn auch in historischer Hinsicht sind die Hohen Tauern ein echtes Schatzkästchen: Sie sind uraltes keltisches Siedlungsgebiet, die Saumpfade zeugen vom beschwerlichen Warenhandel über die Alpen und Knappen schürften hier über Jahrhunderte nach Smaragden, Gold und Silber.

Jedes Tal ist ein Erlebnis für sich

Man wandert auf bestens markierten Wegen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, ob Tauernüberquerung, Wildtierbeobachtung oder geologische Exkursionen – das Angebot ist reich und vielfältig. Das Wanderwegenetz führt von der Außenzone, in der eine über Jahrhunderte gepflegte Kulturlandschaft erhalten blieb, bis in die Kernzone des Nationalparks mit seiner ursprünglichen Naturlandschaft.

Um die Besonderheiten sowie die ökologischen, soziokulturellen und wirtschaftlichen Zusammenhänge rund des Nationalparks Hohe Tauern besser verstehen zu können, gibt es zahlreiche, interaktive Besucher- und Bildungseinrichtungen wie Themenwege, Ausstellungen etc., aber auch ein großes Angebot mit Nationalpark-Rangern. Sie sind für interessierte Urlaubsgäste erste Anlaufstation in den Tälern und anzutreffen in den Info-Hütten an den Taleingängen. Sie stellen Kartenmaterial zur Verfügung, beantworten Fragen und geben Wandertipps. Die kostenlose Touren-App ergänzt das Beratungsangebot: Sie umfasst eine topographische Wanderkarte (Maßstab 1:25.000) sowie Touren für Wanderer, Infos zu Hütten, Aussichtspunkten, Gasthöfen und Freizeiteinrichtungen. Sie kann man bereits im Vorfeld heruntergeladen und offline benutzen.

Wir gehen auf Entdeckungstour

Wandern zum Gipfel mit der Sommercard
Wandern zum Gipfel ©Ferienregion Nationalpark Michael Huber

Die Nationalparkverwaltung bietet während der Sommermonate eine Reihe von Exkursionen für interessierte Besucher an: Das Sommerprogramm richtet sich sowohl an Erwachsene als auch an Kinder und umfasst Touren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. So etwa die neue „Kitzsteinhorn Explorer Tour“ mit der neuen 3K-Konnection von Kaprun aufs Kitzsteinhorn, die Exkursion „Könige der Lüfte“ zu den Bart- und Gänsegeiern im Rauriser Krumltal oder eine „Reise in die Arktis“ in Uttendorf ebenso wie Spezial- und Sondertouren. Die Teilnahme an den Exkursionen ist für Urlauber mit einer gültigen Gästekarte bzw. mit der „Nationalpark Sommercard“ kostenlos.

Urlauber, die bei den teilnehmenden Partnerbetrieben in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern nächtigen, erhalten von 1. Mai bis 31. Oktober von ihren Gastgebern – Hotels, Pensionen, Bauernhöfe und Ferienwohnungen – die „Nationalpark Sommercard“ gratis. Täglich können sie damit eine der 60 Attraktionen – darunter Sehenswürdigkeiten, Museen und Naturschauspiele, Freizeit- und Sportanlagen sowie Bergbahnen – kostenlos nutzen oder besichtigen und weitere Ermäßigungen in Anspruch nehmen. Die Premiumcard berechtigt außerdem zur kostenlosen Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel und der teilnehmenden Wandertaxis. Neben einem Tageseintritt in die Erlebniswelt Großglockner Hochalpenstraße inkludiert die „Nationalpark Sommercard“ auch ein Tagesticket für die Gerlos Alpenstraße.

Die Krimmler Wasserfälle haben sogar eine gesundheitsfördernde Wirkung

Krimmler Wasserfälle
Krimmler Wasserfälle © besserlaengerleben.de

Unter der Leitung von Dr. Arnulf Hartl begann die Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg im Sommer 2006 mit der wissenschaftlichen Untersuchung der Wasserfälle: Die Wirkung des Wasserfall-Aerosls wurde erstmals an Mäusen erforscht. Das Ergebnis war so vielversprechend, dass schon ein Jahr später die erste klinische Studie mit asthmakranken Kindern durchgeführt wurde. Was daraus entstand ist das Urlaubsangebot „Hohe Tauern Health“, dass die Krimmler Wasserfälle als wirksames und nachhaltiges Naturheilmittel bei Allergien und Asthma in den Mittelpunkt rückt. Der einzigartige Sprühnebel im Nahbereich der Wasserfälle reduziert allergische Entzündungen in den Atemwegen und Allergie- und Asthma-Beschwerden verschwinden. Bei einer Therapiedauer von 14 bzw. 21 Tagen kann mit einer anhaltenden Verbesserung von bis zu vier Monaten gerechnet werden.

Aber auch sportbegeisterte Golfer kommen auf ihre Rechnung

Der PAR 70 Golfplatz Nationalpark Hohe Tauern in Mittersill ist einer der schönsten Golfplätze im Pinzgau. Die 18 Loch Anlage ist eingebettet inmitten der imposanten Bergwelt des Nationalpark Hohe Tauern in einem komplett flachen Gelände. Ohne Stress & Hektik spielen Sie von Green zu Green – vorbei an urigen Heustadeln, begleitet von einem kleinen Bach welcher in einem wunderschönen Par 3 Inselgrün direkt vor der Clubhausterrasse endet. Ob Anfänger oder erfahrener Golfer, ob 9 Loch oder 18 Loch – hier kommt jeder zu seinem Vergnügen – wenn auch mit einigen aufregenden Spielsituationen, wie wir selbst ausprobiert haben.

Golfclub Nationalpark Hohe Tauern
Golfclub Nationalpark Hohe Tauern © besserlaengerleben.de

Der Kulinarische Genuss kommt im Salzburger Land nicht zu kurz

Gutes Essen, regionale Spezialitäten und gute Weine verkosten, gehört einfach zu einem schönen Urlaub. Die kulinarischen Genüsse des Landes sind vielseitig. Sie spiegeln die eindrucksvolle Naturlandschaft wider, aber auch den Einfallsreichtum der Menschen, die wunderbare heimische Produkte veredeln. Das SalzburgerLand verfügt über eine lange kulinarische Tradition, die in zahlreichen landestypischen Gerichten zum Ausdruck kommt.

Gefüllte Waffeln schmecken gut
Gefüllte Waffeln © besserlaengerleben.at

Und diese Gerichte können an den unterschiedlichsten Orten genossen werden: Im Hotel, im Restaurant, auf der Skihütte und im Rahmen ganz besonderer Kulinarik-Veranstaltungen wie der Via Culinaria. Den „Via Culinaria“- Guide sollten Sie natürlich im Gepäck haben: Dieser gilt mit seinen neun thematischen Genusswegen seit Jahren als Standard- und Nachschlagewerk für die besten Genussadressen im Salzburger Land, so auch die Hütten und Bergrestaurants am „Genussweg für (Ski)Hüttenhocker“.

Wohnen im Schlosshotel Mittersill

Schlosshotel Mittersill
Schlosshotel Mittersill © besserlaengerleben.de

Wenn Sie das Besondere suchen, dann steigen Sie im Schloss Mittersill ab. Es wurde im 13. Jahrhundert erbaut und hat im Laufe der Zeit eine wechselvolle Geschichte mitgemacht. Erst im Dezember 2009 kam das Schloss erstmals in seiner Geschichte in Pinzgauer Hand. Das gesamte Gebäude wurde umfangreich, aber behutsam renoviert und mit modernstem Komfort ausgestattet. Lesen Sie hier weitere interessante Details über das Schloss Mittersill. https://besserlaengerleben.de/reisen/hoteltipps/ein-schlosshotel-zum-wohlfuehlen.html

ACHTUNG: Hier haben wir für unsere Leser*innen ein besonderes Angebot. Spielen Sie bei unserem Gewinnspiel mit und mit etwas Glück gewinnen Sie einen wunderschönen Aufenthalt im Schloss. Hier zum Gewinnspiel, vom 31. Oktober bis zum 7.Dezember 2020: https://besserlaengerleben.de/aktionen/gewinnspiele/unser-gewinnspie…hotel-mittersill.html

Die Region im Nationalpark Hohe Tauern ist nicht erst seit den Coronaviren ein Muss. Hier kann man Menschenmassen meiden und sich mehr in der Natur aufhalten.  Welchen Anlass Sie für einen Aufenthalt in dieser wundervollen Region wählen, Sie werden es genießen und davon träumen. Hier ist der Sommer und Winter mehr als nur Urlaub.

Hier finden Sie alle weiteren Informationen:

https://www.nationalpark.at

https://www.salzburgerland.com/de/

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.