Drei Gründe für einen Besuch in Moldawien

Unbekannte Gebiete erkunden

Weinanbau in Moldawien
Rote Weintrauben im Weinberg © Christoph Aron/pixelio.de

Weinrouten führen zu Europas verborgenen Schätzen.

Die Republik Moldawien entwickelt sich zunehmend zu einem aufregenden Reiseziel im Herzen Europas. Bekannt für seine reiche Geschichte, eine lange Tradition der Gastfreundschaft, die sich in Wein und Essen manifestiert. Moldawien gibt mit Stolz drei neue Weinstraßen als perfektes Tor zur Erkundung dieses abseits des ausgetretenen Pfads gelegenen Reiseziels bekannt.

Die Weinrouten Moldawiens haben sich erfolgreich der ITER VITIS ROUTE angeschlossen, der europäischen Kulturroute der Rebe und des Weins „Iter Vitis – Les Chemins de las Vigne“. Sie wurden von der europäischen Föderation Iter Vitis gefördert und 2009 als „Kulturroute des Europarats“ zertifiziert. „Iter Vitis – Les Chemins de la Vigne“ verfolgt das Ziel, die biologische Vielfalt des Weins zu schützen und seine Einzigartigkeit in einer globalisierten Welt hervorzuheben. Der moldawische Verband für Einreisetourismus (ANTRIM) ist stolz darauf, Moldawien bei diesem Vorhaben zu vertreten und authentische Weinerlebnisse und Weintourismusrouten zu entwickeln. Die Weinrouten Moldawiens haben sieben einzigartige Wein- und Gastronomierouten eröffnet, die unvergessliche Besuche von Weingütern, Weinkellertore- und Verkostungsräume, Zugang zu 15 Weinveranstaltungen und Dutzende von immersiven kulturellen Erfahrungen einschließen.

Weinanbau in drei Gebieten

Die Weinstraßen Moldawiens überkreuzen sich in drei Gebieten, die geografisch geschützt sind. An der zentralen Codru-Weinstraße (g.g.A.) befinden sich die meisten Weingüter. Hier finden Sie hervorragende Weiß-, Rot- und Schaumweine. Die Weinstraße an der Trajaner Mauer (g.g.A.) erstreckt sich von der Hauptstadt Chisinau bis in den Südwesten. Diese Straße ist bekannt für ihre roten Weinsorten und durchquert das autonome Gebiet Gagausiens mit türkischem Einfluss und einer vielfältigen Gastronomie. Die Weinstrasse Stefan der Große (g.g.A.) beginnt in Chisinau und setzt sich in Richtung Südosten fort, nimmt Sie mit auf eine Reise durch unglaubliche Weinberge, historische Denkmäler und atembraubende Landschaften.

Lonely Planet kommentiert dies wie folgt:

„Die Weinstraßen der Republik Moldawien sind ein Netz aus drei Routen, die in die historischen Weinregionen des Landes – Codru, Valui lui Traian und Stefan Voda – führen. Die Straßen beginnen in der Hauptstadt Chisinau und dienen als Kultur- und Abenteuerkorridore, auf denen Festivals, Veranstaltungen und wichtige Sehenswürdigkeiten wie B&Bs, Festungen, Klöster, Naturschutzgebiete und archäologische Stätten verzeichnet sind. Für Reisende bietet dieses Netzwerk klare Reiseouten mit einer gleichzeitig unbefleckten Authentizität und einer unerwarteten Feinschmecker-Mentalität, die durch mehr als 5000 Jahre Weinbaugeschichte und ein bedeutendes Niveau der Weinproduktion verankert ist.“

ots

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.