Deutschlands schönste Ferienregionen

Eibsee © Bernd Deschauer pixelio.de

Tausche Alltag gegen Paradies – per Haustausch, Urlaub mit Privatsphäre.

Der Herbst wird golden – und jetzt, wo die Ferien wieder zu Ende sind, ist auch das Gedränge an Stränden und Seeufern vorbei. Wer nicht auf die Hauptsaison angewiesen ist, sucht oft gerade jetzt nach schönen Last-Minute-Zielen. Bei nach wie vor sommerlichen Temperaturen und Problemen mit Flugbetrieb und Zugstrecken spricht Einiges dafür, auch heimische Ferienregionen ins Visier zu nehmen: Denn hier gibt es noch viele unentdeckte Paradiese – und traumhafte Unterkünfte, die jetzt preisgünstig und unkompliziert per Haustausch buchbar sind. Drei traumhafte Beispiele gefällig?

Von München in die Karibik

Eibsee © besserlängerleben

Unweit von Garmisch-Partenkirchen befindet sich der Eibsee. Paradiesischer könnte es kaum werden, da der Eibsee auch als die Karibik Bayerns bekannt ist. Türkisblaues Wasser, kleine Strände und schattige Plätze unter hohen Bäumen vermitteln ein unbeschreibliches Urlaubsgefühl. „Innerhalb von 90 Minuten ist es möglich, mit dem Auto von München anzureisen und einen erholsamen Tag am Eibsee zu verbringen“, sagt Emmanuel Arnaud, Mitbegründer und CEO von HomeExchange, dem weltweiten Marktführer für Haus- und Wohnungstausch. „Ob Städtetrip oder ländliche Idylle – in unserem Portfolio haben wir, mit über 576 Unterkünften in und um München, für jeden Urlauber das richtige Angebot.“

Von Köln an die Mosel

©-HomeExchange-Cologne

Die Mosel ist vorrangig für leckeren Wein, sanfte Hügellandschaften und das ruhige Gemüt ihrer Einwohner bekannt. Doch die Moselschleife bietet auch reichlich Abwechslung für Groß und Klein. Knapp zwei Stunden von Köln entfernt liegt das Weinanbaugebiet, das sowohl für Fahrradfans als auch für Wanderer ein gut erreichbares Urlaubsziel darstellt. „In Cochem, Bullay oder Pommern haben wir einige urige und gemütliche Häuser für Erholungssuchende im Angebot. Von dort können die Touren direkt vor der Haustüre beginnen“, schwärmt Arnaud. In und um Köln gibt es über 348 Unterkünfte auf der Plattform für die Besucher.

Von Berlin an den See

©-HomeExchange-Berlin

Ob zum Segeln, Stand-Up-Paddling oder für Ausflüge in die Umgebung – die Mecklenburgische Seenplatte ist für sportliche Urlauber jeden Alters der richtige Ort. Die abwechslungsreiche Jungmoränenlandschaft bietet mit 1.117 Seen eine große Vielfalt für Wassersportler und Badefreunde. „In der Region zwischen Berlin und der Mecklenburgischen Seenplatte haben wir aktuell über 4.827 Unterkünfte im Angebot,“ verrät Arnaud. „Die natürlichen Seen bilden gemeinsam das größte, vernetzte Wassersportrevier Europas. Das Angebot an Aktivitäten auf dem und rund um das Wasser ist spektakulär. Beispielsweise der Müritz-Nationalpark, der zum UNESCO Weltnaturerbe zählt und vier weitere Naturparks bieten in der Mecklenburgischen Seenplatte tolle Freizeitmöglichkeiten. Langeweile kommt hier definitiv nicht auf.“

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.