Steuersenkung ab 01.01.2013 in Aussicht gestellt

Gerd Altmann_pixelio.de

 

Gerd Altmann_pixelio.de

Die Schere zwischen  guten und mittleren bzw. geringeren Einkommen  – dies betrifft auch die Rentner –  geht immer weiter auseinander. Das zeigt auch eine entsprechende Studie der letzten zehn Jahre. Zwar ist in Deutschland der Anteil der Erwerbslosen gesunken, jedoch nur auf Kosten von steigendem Anteil an geringfügig Beschäftigten und Leiharbeit.

Mit der Post erhielten Rentner einen Bescheid, dass sich die Bezüge ab 01.07.2011 um  0,99 % erhöhen. Zwei Tage später erhielt man per Post vom Gasanbieter die Information, dass sich der Gaspreis ab 01.09.2011 um ca. 13% erhöht. Das heißt die Freude über einen kleine Rentenerhöhung währt nur zwei Monate, dann ist der Normalbürger seine Erhöhung wieder los und muss noch mehr zahlen. Unter diesen Umständen braucht man sich nicht zu wundern, dass die Binnenmarktnachfrage stagniert bzw. weiter nach unten geht.

Es muss dringend und möglichst sofort etwas für die unteren Einkommensgruppen getan werden um Hartz IV und Altersarmut einzudämmen.

Die geplante Steuersenkung zum 01.01.2013 kommt zu spät.Wie sehen Sie das? Schreiben Sie uns Ihre Meinung,

meint Ihre Spitzfeder

 

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.