Zum Tag der Deutschen Einheit

Tag der Deutschen Einheit

Bundesministerin Julia Klöckner_© BPA_Steffen Kugler

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner ist für eine Politik der gleichwertigen Lebensverhältnissen.

Das Motto in diesem Jahr zum Tag der Deutschen Einheit sagt das aus, was Deutschland zusammenhält: „Nur mit Euch.“ Und dabei ist es ganz besonders wichtig, dass Stadt und Land, dass Metropolen, mittelgroße Städte und Dörfer sich als eins sehen – als Teil des vereinten, freien und friedlichen Deutschlands. Sie konkurrieren nicht gegeneinander, sondern profitieren voneinander. 90 Prozent der Fläche Deutschlands sind ländliche Räume, mehr als die Hälfte der Deutschen lebt dort. Die Gleichwertigkeit der Lebensräume steht für mich im Mittelpunkt. Wir müssen sicherstellen, dass die Bürgerinnen und Bürger überall in Deutschland Zugang zu ärztlicher Versorgung, zum schnellen Internet und zu bedarfsorientierter Mobilität haben. Niemand darf abgehängt werden – oder sich abgehängt fühlen. Eine Politik für gleichwertige Lebensverhältnisse macht sich diese Vielfalt zur Aufgabe. Sie sieht ländliche Räume auf Augenhöhe mit urbanen Räumen, als dezentrale Kraftzentren unseres Landes.

Ländlicher Raum als Heimat und Zukunft

Der ländliche Raum hat bei mir eine Heimat und Zukunft. Deshalb habe ich in meinem Ministerium die Abteilung ländlichen Räume gestärkt, um noch mehr für die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in Stadt und Land tun zu können. In der  Abteilung werden ländliche Entwicklung und digitale Innovation miteinander verknüpft. Denn die Digitalisierung kann das Potenzial im ländlichen Raum aktivieren, zum Beispiel durch Telemedizin oder durch Förderung von Start-ups, bei denen die regionale Wertschöpfung im Mittelpunkt steht. Daneben habe ich einen neuen Fokus auf das Ehrenamt im ländlichen Raum gelegt. Es sind meistens die Menschen selbst vor Ort, die mit anpacken und ihren Beitrag zur Schaffung von gleichwertigen Lebensverhältnissen leisten – sei es bei der Landjugend oder den Landfrauen, den Feuerwehren oder im Sportverein bis hin zu den Buddelvereinen, die in Eigenregie das Breitbandkabel verlegen.

Gleichwertige Lebensverhältnisse

Wenn es um gleichwertige Lebensverhältnisse geht, dürfen wir aber nicht nur in ‚Stadt ‚ und ‚Land‘ denken, sondern wir müssen auch an die unterschiedlich starken Regionen in Nord und Süd, Ost und West denken. Dezentralisierung ist hier das Stichwort. In Mecklenburg-Vorpommern habe ich deshalb in diesem Jahr ein Kompetenzzentrum für Wald und Forst eingerichtet. So schaffen wir hochqualifizierte Arbeitsplätze in Ostdeutschland. 28 Jahren Wiedervereinigung heißt auch: Zusammengehörigkeitsgefühl und immer weiter zusammen zu rücken.“

 

4 Kommentare

  1. Ein sehr wichtiger Aspekt wird hier angesprochen: Stadt- und Landgebiete müssen wieder gleichgestellt werden und der ländliche Raum verstärkt mit einer besseren (digitalen) Infrastruktur versorgt werden. Hoffentlich setzt Frau Klöckner noch mehr Vorhaben in diese Richtung um!

  2. Ich wohne etwa eine Stunde entfernt von der nächsten größeren Stadt und hoffe seit Jahren, dass die öffentlichen Verkehrsmittel ausgebaut und verbessert werden, außerdem brauche ich recht lang zum nächsten Arzt und Krankenhaus. Die jüngeren Leute überlegen immer häufiger, deshalb wegzuziehen. Daher ist auch für mich das Thema brandaktuell.

  3. Bei mir ist es ähnlich wie bei dir, Stephan. Es gibt kaum noch junge Familien, die bei uns im Dorf wohnen bleiben, alle wollen nach Hamburg, Lübeck oder Rostock ziehen. Eine Lösung, um die Gegend wieder attraktiver zu gestalten, muss dringend her.

  4. Problematisch ist es auch für alle, die in den Großstädten zur Zeit nach Wohnungen suchen! Da so viele Menschen in die Stadt kommen, findet man kaum noch eine bezahlbare Wohnung… Während die Hauspreise im ländlichen Raum vergleichsweise niedrig sind.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.