Saisonfinale in den Alpen

Gute Schneelage zum Skifinale

Skifahrer bei Saisonfinale
Saisonfinale beim Skifahren © DSV

Für Wintersportfans naht das Saisonende in den Skiregionen.

Das Wochenende bringt uns Sonne satt und frühlingshafte Temperaturen. Also: Nichts wie rauf auf die Berge und feinste Skitage genießen! Top-Bedingungen, Traum-Aussichten, Skisport mit Vitamin-D-Garantie – und das ein oder andere Highlight zum Saison-Finish: Wir zeigen Euch, wo das Skifahren jetzt besonders viel Spaß macht, wie lange welche Liftanlagen geöffnet haben und welche Saisonfinal-Parties sich feierfreudige Skifans nicht entgehen lassen sollten!

Optimale Bedingungen zum Saisonfinale

Die aktuelle Wetterlage verspricht Frühjahrsskifahren vom Feinsten: Sehr gute Pistenbedingungen in Kombination mit warmen, angenehmen Temperaturen machen das Saisonfinale perfekt. Ski- und Snowboardfans können sich jetzt noch einmal über lange Skitage und viel Sonnenschein freuen. Da das Thermometer in der Nacht vielerorts noch unter den Gefrierpunkt sinkt, sind die Pisten am Vormittag meist hart und kompakt. Doch auch den weichen Firn am Nachmittag mögen viele Frühjahrsskifahrer.

Öffnungszeiten der Skigebiete: Wo geht’s wie lange?

Ostern samt der zwei Urlaubswochen ist in diesem Jahr denkbar spät. Dennoch kann man die Feier- und Ferientage durchaus noch für einen Skiurlaub nutzen. Sowohl die Liftanlagen an der Zugspitze als auch das Nebelhorn im Allgäu haben bis über die Osterferien hinaus geöffnet. Während die Zwei-Länder-Skiregion Fellhorn/Kanzelwand nach dem Ostermontag den Betrieb einstellt, kann man am Oberstdorfer Nebelhorn noch bis zum 1. Mai Skifahren. An Deutschlands höchstem Berg läuft die Wintersaison ebenfalls bis einschließlich 1. Mai. Auch in Ischgl und Kitzbühel kann man bis in den Mai seine Schwünge ziehen. Die Liftanlagen am Arlberg und in Obergurgl-Hochgurgl schließen nur wenige Tage vorher. Bis in den Mai hinein und teilweise darüber hinaus ist das Skifahren in den Gletscher-Skigebieten möglich.

Zum Saisonende hin können Wintersportfans vielerorts von günstigen Pauschalangeboten profitieren. Viele Skigebiete senken ihre Preise, vor allem dann, wenn nicht mehr alle Liftanlagen und Abfahrten genutzt werden können.

Winterbetrieb der deutschen Skigebiete

Garmisch-Classic: bis 31. März 2019

Fellhorn/Kanzelwand: bis 22. April 2019

Nebelhorn: bis 1. Mai 2019

Zugspitze: bis 1. Mai 2019

Skihalle Neuss: ganzjährig geöffnet

Winterbetrieb der Skigebiete in den Alpen, exemplarisch

Davos Klosters Parsenn: bis 22. April 2019

Hochfügen Zillertal: bis 22. April 2019

Jungfrau Skiregion Grindelwald: bis 22. April 2019

Kronplatz Dolomiten: bis 22. April 2019

Lenzerheide: bis 22. April 2019

Mayrhofen – Zillertal: bis 22. April 2019

Méribel: bis 22. April 2019

La Plagne: bis 27. April 2019

Obergurgl/Hochgurgl: bis 28. April 2019

St. Anton am Arlberg: bis 28. April 2019

Ischgl: bis 1. Mai 2019

Kitzbühel: bis 1. Mai 2019

Tignes: bis 1. Mai 2019

Val d’Isère: bis 1. Mai 2019

Pitztal: bis 5. Mai 2019

Sölden: bis 5. Mai 2019

Val Thorens: bis 5. Mai 2019

Stubai: bis 2. Juni 2019

Hintertuxer Gletscher: ganzjährig geöffnet

Saisonfinale: Wo ist was geboten?

Zum Abschluss der Wintersaison geben sich in den größten Skigebieten der Alpen internationale Topstars die Klinke in die Hand! Die Verantwortlichen in Ischgl, Sölden, Mayrhofen und Co lassen sich nicht lumpen und stellen zum Saisonfinale einmal mehr erstklassige Konzerte und Musik-Festivals auf die Beine.

Electric Mountain Festival

Beim „Electric Mountain Festival“ im Skigebiet Sölden-Ötztal, einem der größten Festivals in den Bergen, heizen am 4. und 5. April unter anderem die Top-DJs Robin Schulz und Lost Frequencies den Ski- und Musikfans mit heißen Beats und spektakulären Shows ordentlich ein. Das Open-Air-Gelände am Giggijoch in 2284 Meter Höhe bietet Platz für über 10.000 Zuschauer und eine XXL-Festival-Bühne mit 40m²-LED-Wand. Der Eintritt zu den Events ist mit gültigem Sölden-Tagesskipass frei.

Top of the Mountain-Konzert

In Ischgl beschließt die US-Rock-Legende Lenny Kravitz am 30. April mit einem „Top of the Mountain-„Konzert der Extraklasse auf der Idalp auf über 2300 Meter Höhe die Skisaison 2018/19. Kravitz` elf Alben wurden in mehr als 25 Jahren über 38 Millionen Mal verkauft. Zwei Tage zuvor, am 28. April, sorgt Sarah Connor für das musikalische Highlight beim Frühlingsschneefest in der Silvretta-Arena Samnaun. Bereits am 21. April wartet das Osterkonzert mit Ausnahmekünstler Johannes Oerding auf!

Snowbombing

Das „Snowbombing“ in Mayrhofen feiert heuer sein 20-jähriges Jubiläum. Vom 8. bis 13. April erwartet Ski-, Musik- und Partyfans eines der größten Snow-Festivals Europas mit den Hauptacts Stormzy, Fatboy Slim, Chase & Status und Andy C.

Zermatt Unplugged

Zeitgleich lädt Zermatt am Fuße des berühmten Matterhorns mit dem Festival „Zermatt Unplugged“ alle Partyfreudigen ein. Hier spielen vom 9. bis 13. April unter anderem Passenger, Francis Cabrel, Boy George & Culture Club, James Bay, Jessie J, Johannes Oerding, Tom Odell und Milow umgeben von den höchsten Gipfeln der Alpen.

Kleiner, aber nicht weniger partyfreudig geht es in den zahlreichen Après-Ski-Hütten und -Bars in den kleineren Skigebieten bis zum Saisonende zu.

DSV

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.