Investitionen in Gold und Immobilien dominieren

Private Vermögen erreichen Höchststand © Andrea Damm_pixelio.de

Auch wenn der Goldpreis noch keinen neuen Höchststand erreicht hat, bleibt Gold angesichts der hohen Inflation als Veranlagung stark.

Harte Vermögenswerte werden bevorzugt gesucht. Damit gehört Gold zu den besten Möglichkeiten Vermögen anzulegen, so Swiss Resource Capital.

Das weltweite Privatvermögen ist aktuell so hoch wie seit 20 Jahren nicht mehr. Laut einer Analyse des Schweizer Finanzdienstleisters Swiss Resource Capital http://resource-capital.ch  ergeben Finanzvermögen plus Sachwerte abzüglich Schulden für das Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr die Rekordsumme von 473 Bio. Dollar (mehr als 451 Bio. Euro).

Deutsche lieben Betongold

Hierzulande beträgt der Zuwachs rund zehn Prozent oder 20,2 Bio. Dollar. Zum privaten Finanzvermögen zählen neben Bargeld auch Ansprüche aus Lebensversicherungen und Aktien. Immer noch investieren deutsche Bürger mehr in Immobilien als in Wertpapiere, denn die Sachwertquote liegt bei gut 65 Prozent.

Die Portfolioverwalter können sich angesichts der aktuellen Zahlen auch weiterhin über gut situierte Kunden freuen. Auch für die nächsten Jahre wird mit einem weiteren Wachstum des weltweiten Privatvermögens gerechnet, dies trotz des Ukraine-Krieges und den damit verbundenen wirtschaftlichen Folgen, so die Analysten. pte

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

Altersfinanzierung mithilfe der eigenen Immobilie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.