Die Generation 50plus ist modisch

Der Mode-Frühling kommt mit starken Farben.

Die Designer zeigen ihre Modelle auf den Laufstegen der Modemetropolen in Mailand , London, Paris und New York.

Wir waren für Sie bei der Modenschau auf der Seniorenmesse „ Die 66 “.

Sie finden Muster von übergroßen Blüten, geringelt, gestreift bis zu leuchtenden Unifarben.

 

Die Stoffe sind natürlich – sie sehen so aus und fühlen sich auch so an.

Die extraleichten Gewebe bestehen aus Baumwolle, Seide, Viskose und Nylongewebe.

Jerseys und elastische Stoffe werden zur zweiten Haut.

Sinfonie der Farbtöne

Mit erfrischenden Farbkombinationen wie Rot mit Pink, Türkis mit Grasgrün, Gelb mit Grün, geht es vom Frühling in den Sommer.

Wer es nicht so farbenfroh haben will, nimmt Schwarz – Weiß, Navy oder Farben aus der Natur Afrikas, Erdtöne wie Terrakotta und Ockertöne.

Der Stil ist feminin bis sportlich

Federleichte Jacketts und Anoraks kombiniert mit CHINOS.

Die Jeans hat modische Konkurrenz bekommen.

Die Chino, die Baumwollhose aus Twillstoff, gibt es mit und ohne Bundfalten, glatt oder gekrempelt zu tragen.

Die Bluse zeigt sich facettenreich wie nie

Mit alten Klischees wurde aufgeräumt, die Bluse hat ihren Siegeszug angetreten und ist nicht mehr aus dem Kleiderschrank wegzudenken.

Sie hat nichts mehr Biederes wie einst, sie ist schlicht, trotzdem lässig und manchmal transparent. Das Material ist Seide entweder glänzender Satin oder luftiger Chiffon. Auch Baumwolle gibt es als hauchdünnes Gewebe, den „Voile“, in frischen Frucht – Farben und fantastischen Mustern.

 

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.