Altersgerechtes Bad mit Förderung

Bei Badsanierung den Profi holen

Ein barrierefreies Bad planen für das Alter
Badsanierung vom Profi © ZVSHK:txn

Ein professionell geplantes Bad erhöht den Wohn- und Lebenskomfort für viele Jahre.

Altersgerechtes Bad mit Förderung. Immer mehr Wohneigentümer interessieren sich für eine barrierefreie Badmodernisierung, die modernes Design mit hohem praktischem Nutzen für alle Generationen verbindet. Wer einen entsprechenden Umbau plant, kann auf Geld vom Staat hoffen, ganz unabhängig vom Alter oder von gesundheitlichen Einschränkungen. Die Förderung beträgt bis zu 6.250 Euro pro Wohneinheit, Anträge werden bei der Kfw-Bank gestellt.

Staatliche Förderung

Wichtig zu wissen: Es gibt nur dann staatliche Förderung, wenn die Baumaßnahmen fachgerecht ausgeführt und dabei technische Mindestanforderungen erfüllt werden. Heimwerker, die eine bodenebene Dusche im Internet bestellen und selbst einbauen, müssen auf den Zuschuss verzichten. Besser ist es also, sich im Sanitärfachbetrieb vor Ort beraten zu lassen. Denn die Profis kennen nicht nur alle Normen für die barrierefreie Badgestaltung, sondern wissen auch um die Details der Förderrichtlinien. Fachhandwerker nehmen sich vor Ort viel Zeit, beraten und unterstützen beim Beantragen der Fördermittel. Die Planung des altersgerechten Badezimmers wird Wohneigentümern damit weitgehend abgenommen. Adressen von Fachbetrieben rund um das barrierefreie Bad finden sich online unter www.wasserwaermeluft.de

Online inspirieren, offline umsetzten

Ein Badezimmer wird im Durchschnitt alle 15 Jahre saniert. Wer heute mit dem Gedanken spielt, den Nassbereich in eine Wellness-Oase zu verwandeln, wird sich in der Regel zunächst Gestaltungsideen im Internet ansehen. Inspiration und Inhalte bieten Online-Plattformen. Wenn es konkret wird, ist jedoch nach wie vor der Fachbetrieb vor Ort die beste Wahl.

Tipps vom Profi

Die Badprofis helfen mit praxisorientierten Tipps und handwerklichem Know-how. Sie vermessen die Räumlichkeiten, nehmen Wünsche auf und präsentieren wenig später einen durchdachten Planungsentwurf. Dabei haben sie das Gesamtprojekt von der Badausstattung bis zur Elektronik im Blick – das ist wichtig, denn moderne Komfortausstattungen bis hin zur Smart-Home-Steuerung werden immer komplexer im Einbau und in der Steuerung. Erst wenn alles stimmig ist, wird aus dem früheren Funktionsraum das neue funktionssichere Wohlfühlbad für die ganze Familie. Nicht nur ältere Menschen profitieren von der barrierefreien Badgestaltung.

Wer Fachleute vor Ort beauftragt, geht nicht das Risiko ein, Produkte online gegen Vorkasse zu bestellen, die am Ende nicht passen. Im Schadensfall sind sie zudem gut abgesichert. Denn die Haftungsübernahmevereinbarung verpflichtet viele Markenhersteller dazu, bei fehlerhaften Produkten für Ersatz zu sorgen und auch die Kosten für den Aus- und Wiedereinbau zu übernehmen. Und da der Fachmann die Gegebenheiten vor Ort genau kennt, ist es später leichter, kleinere Schäden zu reparieren und die passenden Ersatzteile zu bekommen.

txn

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.