Eine Liebesgeschichte am Tegernsee

Hochkarätige Ausstellung mit 60 Werken

Bild, Marc Chagall. Eine Liebesgeschichte am Tegernsee.
Marc Chagall, Frühjahrswiese © VG Bild Kunst Bonn 2021

Kunst und Kultur wird im Tegernseer Tal gepflegt.

Eine Liebesgeschichte am Tegernsee. Der See liegt zirka 50 Kilometer südlich von München am Rande der Bayerischen Voralpen. Der 6,5 Kilometer lange und 1,4 Kilometer breite Tegernsee wird von glasklaren Gebirgsbächen gespeist und im Süden von den Hausbergen Wallberg, Leonhardstein und Hirschberg umrahmt. Rund um den See befinden sich die vier Gemeinden Bad Wiessee, Gmund, Kreuth, Rottach-Egern sowie die Stadt Tegernsee, welche sich ihren eigenständigen und typischen Charakter seit Jahrhunderten bewahren.

Unverfälschte Tradition, erlesene Kultur, alpenländische Eleganz, pure Natur – die Urlaubsregion Tegernsee zeigt sich ihren Besuchern sowohl traditionsreich als auch weltoffen.

Vom 17. Juli 2021 bis zum 09. Januar 2022 sind 60 Werke des international bedeutenden Künstlers aus Privatsammlungen im Olaf Gulbransson Museum Tegernsee zu sehen. Eine Ausstellung mit dieser Strahlkraft ist ein absolutes Novum für die Region.

Die Urlaubsregion Tegernsee

Das Tegernseer Tal liegt zirka 50 Kilometer südlich von München am Rande der Bayerischen Voralpen. Der 6,5 Kilometer lange und 1,4 Kilometer breite Tegernsee wird von glasklaren Gebirgsbächen gespeist und im Süden von den Hausbergen Wallberg, Leonhardstein und Hirschberg umrahmt. Rund um den See befinden sich die vier Gemeinden Bad Wiessee, Gmund, Kreuth, Rottach-Egern sowie die Stadt Tegernsee, welche sich ihren eigenständigen und typischen Charakter seit Jahrhunderten bewahren.

Sonderausstellung „Marc Chagall

Eine Liebesgeschichte. Daphnis und Chloé und andere Werke“ zeigt im Olaf Gulbransson Museum Tegernsee Werke aus privaten Sammlungen, die zum großen Teil bereits seit Jahrzehnten nicht mehr öffentlich zu sehen waren. Es ist ein Paukenschlag, mit dem der Galerist und Kurator der Ausstellung Michael Beck als neuer Vorsitzender der Olaf Gulbransson Gesellschaft Tegernsee startet. Marc Chagalls Bilder haben einen Platz in allen großen Museen und Galerien der Welt.

Liebesgeschichte von Daphnis und Chloé

Für die Region um den Tegernsee ist eine Ausstellung dieser Größenordnung etwas vollkommen Neues. Im Zentrum steht die antike Liebesgeschichte von Daphnis und Chloé. Auch in weiteren Werken – Gemälden und Aquarellen – dreht sich alles um die Liebe, um Paare, die schweben und Halt aneinander finden. Unter den Ausstellungsstücken ist auch ein Skizzenbuch Marc Chagalls, das Einblicke in die Seelen- und Gedankenwelt des Künstlers erlaubt.

Ein weiteres Ausstellungshighlight bildet das „Brautpaar mit rotem Hahn“, eines der Hauptwerke aus dem Jahr 1939. Natürlich ist Marc Chagall außerdem der „jüdische Künstler“, der im Rahmen des Festjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ umfangreich präsentiert wird. Zur Sonderausstellung erscheint ein reich bebilderter Katalog.

Ein vielfältiges Rahmenprogramm greift spannende Aspekte der Ausstellung auf. Während der Tegernseer Woche vom 23. September bis zum 03. Oktober führt Kurator Michael Beck exklusiv durch die Sonderausstellung, gibt Hintergrundinformationen und erzählt über seine ganz persönliche Sicht auf das Werk von Marc Chagall.

ots

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

Das Lenbachhaus nach Umbau wiedereröffnet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.