Köstliche Walnuss-Cookies sind eine Versuchung wert

Persönliche Geschenke für gute Freunde

Ein köstliches Geschenk für Weihnachten©Noix de Grenoble g.U./akz-o

Selbstgemachte Genießer-Geschenke passen gut für Weihnachten.

Es ist wieder soweit, dass viele Menschen nach Geschenkideen für das Weihnachtsfest suchen. Selbst gemachte Geschenke aus der Küche sind ein schönes und persönliches Geschenk für viele Gelegenheiten. Hübsch verpackt sehen selbst gemachte Genießer-Präsente nicht nur toll aus. Sie schmecken auch himmlisch gut und bereiten den Beschenkten doppelt Freude.

Mit Walnüssen lassen sich in der Küche viele leckere Sachen zaubern – sowohl Süßes als auch Herzhaftes. Und nicht zu vergessen: Walnüsse sind gesund und sollten daher auf dem täglichen Speiseplan stehen. Sie sind reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen wie Kalium, Selen, Zink. Da die Nüsse relativ fetthaltig sind, raten Ernährungsexperten, täglich höchstens fünf Walnüsse zu essen.

Walnüsse aus den französischen Alpen

Naschkatzen werden unsere köstlichen Schoko-Walnuss-Cookies lieben, die mit den Walnüssen Noix de Grenoble g.U. besonders intensiv schmecken. Die aromatische Walnussart stammt aus den französischen Alpen. Das Anbaugebiet liegt in dem von Feuchtigkeit und Wind geprägtem Tal der Isère auf einer Höhe von bis zu 800 Metern. Das frische alpine Klima ist ideal für diese schmackhafte kleine Frucht mit großer Persönlichkeit.

Die Noix de Grenoble ist seit 80 Jahren geschützt. Das EU-Gütezeichen „geschützte Ursprungsbezeichnung“ (g.U.) garantiert, dass Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung in einem bestimmten geografischen Gebiet nach einem festgelegten Verfahren erfolgen. So kann der Kunde traditionelle Qualitätsprodukte leicht erkennen und sich auf deren Echtheit bezüglich Herkunft und Herstellung verlassen.

Weiche Schoko-Cookies

Zutaten:

70 g Butter

150 g brauner Zucker

2 Eier

200 g + 90 g dunkle Schokolade (zum Unterheben)

125 g Mehl

20 g ungesüßtes Kakaopulver

1 Teelöffel Backpulver

½ Teelöffel Salz

125 g Walnusskerne für den Teig + 10 Stück für die Deko

Zubereitung:

  1. 200 g Schokolade schmelzen lassen. (Wasserbad, Mikrowelle)
  2. Zucker und Butter cremig schlagen, Eier einzeln dazugeben, gut verrühren. Die lauwarme, geschmolzene Schokolade dazugeben. Mehl, Kakao, Backpulver, Salz in die Schüssel sieben und unterrühren.
  3. Restliche 90 g Schokolade in Stückchen schneiden, 125 g Noix de Grenoble-Kerne halbieren. Schokolade und Walnüsse vorsichtig unterheben. Die Masse für 45 Min. zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.
  4. Ofen auf 180°C vorheizen. Mit einem Löffel ca. 90 g schwere Teigkugeln formen, leicht plattdrücken und mit einem Walnusskern dekorieren. Cookies auf ein Backblech mit Backpapier legen, ca. 5 cm Abstand lassen. Ca. 12 Min. backen. Die Cookies vor dem Verzehr gut abkühlen lassen.

Tipp: Ungebackene Cookies lassen sich problemlos einfrieren. Bei plötzlichem Appetit auf Walnuss-Cookies einfach den Teig aus dem Tiefkühler nehmen und ohne vorheriges Auftauen ca. 15 Min. backen.

akz

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.