Unser Kochtipp: Ein Gericht aus südlichen Ländern ohne Fleisch

Foto: www.colourfultaste.nl

Schmortopf mit Auberginen.

Foto: www.colourfultaste.nl

 

 

Die Tropenfrucht in dunklem Violett, glänzend und knackig frisch, schon optisch gehört die Aubergine zu den Highlights der Gemüsetheke. In der Küche entpuppt sich das Fruchtgemüse dann als vielseitiges Multitalent, das bei Zimmertemperatur bis zu einer Woche glatt und appetitlich bleibt. Ursprünglich aus den Tropen Asiens stammend, kommt die vitamin- und mineralienreiche Aubergine heute vielfach aus speziellen feucht-warmen Gewächshäusern.

Hier ein Rezeptvorschlag:

Der köstliche Auberginen-Schmortopf für zwei Personen ist in 35 Minuten zubereitet.

Den grünen Stielansatz und den unteren Teil einer Aubergine entfernen und diese in Scheiben schneiden.

2 Schalotten oder 1 Zwiebel schälen und vierteln. Mit einem scharfen Messer 2 Tomaten an der Oberseite kreuzförmig einritzen und 15-20 Sekunden in kochendes Wasser tauchen. Mit eiskaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen. Die Tomaten in Würfel schneiden.

1-2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben, die Tomaten und die Schalotten dazugeben. 1 Knoblauchzehe über der Pfanne durch die Presse drücken. 1 TL Zucker, 1 TL Basilikum und 1 EL Weinessig unter Rühren hinzufügen. Reichlich frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer hinzugeben und nach Belieben salzen.

Das Gericht zugedeckt in der Pfanne etwa 15-20 Minuten bei niedriger Temperatur garen lassen. Eventuell etwas Wasser oder Wein beimengen. Gelegentlich umrühren.

Tipp: Dazu passen Nudeln und geriebener alter Käse.

txn

Guten Appetit.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.