Mit Fisch gesund in den Frühling

Fisch ist gesund und lecker.

© Inessa-Podushko/pixelio.de

Wer gesund bleiben will, muss auf ausgewogene Ernährung achten.

Fisch liefert dem menschlichen Körper ein sehr hochwertiges Eiweiß. Außerdem punktet er mit wertvollen Mineralen, Vitaminen und Vitalstoffen. Viele Sorten sind zudem sehr fettarm und enthalten damit nur wenige Kalorien. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung genauso wie Ärzte und Ernährungsberater empfehlen, mindestens ein bis zweimal in der Woche 200 bis 300 Gramm Fisch zu essen. Nicht zuletzt auch, weil Fisch einen recht hohen Jodgehalt aufweist. Da Deutschland ist ein verhältnismäßig jodarmes Land ist und die Jodkonzentration im Trinkwasser Obst und Gemüse eher gering ist, muss dies durch die bewusste Aufnahme von Jod ausgeglichen werden.

Damit zukünftige Generationen nicht auf den Genuss von Fisch verzichten müssen, spielt das Thema Nachhaltigkeit auch in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle, „Wir haben uns zum Beispiel ganz bewusst dazu entschieden unter anderem auch nicht mehr den stark überfischten Rotbarsch anzubieten.“ erläutert Katja Hohmann, Division Managerin real,- Frische. „Zudem sind viele angebotene Fischsorten mit dem MSC/ASC-Siegel ausgezeichnet. Dies ermöglicht unseren Kunden eine gezielte Wahl von Produkten aus nachhaltigen Bezugsquellen.“

Frischen Fisch erkennen

Beim Fischeinkauf spielt die Frische des Fisches eine wichtige Rolle. Täglich frisch werden bei real,- die verschiedenen Fischsorten geliefert und unter strengster Einhaltung der Hygienevorschriften auf Eis arrangiert. Auch als Kunde kann man die Frische des Fisches leicht überprüfen: „Frischer Fisch riecht nie fischig oder tranig, sondern nach Meer und Salzwasser, die Schuppen sind unbeschädigt und glänzen, die Kiemen sollten leuchtend rot, nicht bräunlich verfärbt oder beschädigt sein, das Fleisch muss sich fest und elastisch anfühlen.“, so Katja Hohmann. Optimaler Weise sollte man erst am Ende seines Einkaufes Fisch einkaufen, da die Kühlkette dann nur kurz unterbrochen wird. Die meisten Fischsorten sollten außerdem nicht länger als einen Tag im Kühlschrank aufbewahrt werden.

ots

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.