Gesunde Rohkost für das Immunsystem

Foto: H. König:Die wilde Kost

Heimische Wildpflanzen in den Speiseplan integrieren.

Eine bewusste und gesunde Ernährungsweise rückt bei vielen Menschen immer mehr in den Fokus. Wer auch in Stresszeiten fit bleiben möchte, kann die Kräfte von Wildpflanzen nutzen, um sein Immunsystem auf natürliche Weise zu stärken. Heimische Pflanzen wie Brennnessel, Gundermann, Löwenzahn oder Giersch sind schmackhaft sowie fast überall zu finden und liefern jede Menge Vitamine und wichtige Mikronährstoffe.

Heimische Wildpflanzen

Doch beim Thema „Wildpflanzen“ scheitert es häufig daran, die nahrhaften Pflanzen in den täglichen Speiseplan zu integrieren. Wie das im Alltag gut funktionieren kann, zeigt die Expertin Heike König jetzt in einem speziellen Onlinekurs. Die Wildpflanzen-Rohkostspezialistin schwört auf die Energie der Pflanzen. Sie ernährt sich seit mehr als 33 Jahren von Rohkost und verarbeitet dafür viele heimische Wildpflanzen. Gesünder geht es kaum, denn schon eine Handvoll dieser Pflanzen hat mehr Vitamine und Vitalstoffe als eine ganze Schüssel herkömmlicher Salat. Die Expertin bietet schon seit Jahren Wildpflanzen-Rohkost-Kurse auf ihrem Königshof in der Nähe von Bremen an. In der Corona-Zeit kam dann die Idee zu einem Online-Kurs – der nach langer Vorbereitungszeit nun verfügbar ist.

Das Besondere: Der Kurs setzt konsequent darauf, die Wildpflanzen in den Ernährungsalltag zu integrieren. Deswegen verzichtet Heike König darauf, möglichst viele Pflanzen vorzustellen und beschränkt sich auf sieben heimische Gewächse. Mit einfachen, aber sehr leckeren Rohkost-Rezepten zeigt sie in gut gemachten Videos, wie sich die Wildpflanzen problemlos in den Ernährungsalltag integrieren lassen. Denn nur, wenn die vitalstoffreichen Pflanzen tatsächlich regelmäßig auf dem Speisezettel stehen, können sie ihre heilsamen Kräfte voll entfalten.

Weitere Information zu gesunder Rohkost-Ernährung mit Wildpflanzen und zum empfehlenswerten Online-Kurs gibt es unter www.die-wilde-kost.com . txn

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

Warmes Frühstück stärkt das Immunsystem

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.