Gesünder Leben – so klappt es mit dem guten Vorsatz

Auf gesundes Gemüse achten

Frisches Gemüse ist gesund. Foto: Timo-Klostermeier_pixelio.de

Jedes Jahr aufs Neue fassen wir gute Vorsätze.

Ganz vorne dabei heißt es, endlich besser ernähren, weniger leere Kohlenhydrate und Zucker essen und etwas mehr Bewegung. Doch worauf kommt es bei einer gesunden Ernährung genau an? Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag. Das entspricht rund 400 Gramm Gemüse und 250 Gramm Obst. Beim Einkauf gilt: auf einen guten Mix aus regional und saisonal achten. Nur völlig ausgereifte Lebensmittel enthalten auch wertvolle Inhaltsstoffe. Denn sie werden größtenteils erst zum Schluss der Reifephase gebildet.

Wertvoll sind ungesättigte Fettsäuren

Fette sind – in Maßen verwendet – zu Unrecht als Figurkiller verpönt. Sie sind Bauteile für Zellen und Hormone und sorgen dafür, dass der Körper die fettlöslichen Vitamine D, E und K aufnehmen kann. Sehr wertvoll sind einfach ungesättigte Fettsäuren wie die aus Olivenöl und die mehrfach ungesättigten Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren, beispielsweise aus Leinöl.

Auch Kräuter sind wahre Schätze der Natur. Sie haben – wie alle pflanzlichen Lebensmittel -neben Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen einiges zu bieten, denn sie sind reich an Enzymen und sekundären Pflanzenstoffen wie ätherische Öle, Bitter- oder Gerbstoffe. Sekundäre Pflanzenstoffe dienen den Pflanzen unter anderem als Farb- oder Duftstoffe. Auch für die Menschen sind sie ein großer Schatz. So können Stoffwechsel, Entgiftungsorgane oder Zellen von ihnen profitieren.

Vitalstoffkonzentrate als Alternative

Um die Regeln einer gesunden Ernährung leichter im Alltag umzusetzen, sind natürliche Vitalstoffkonzentrate eine gute Alternative. Die internationale Gesellschaft für angewandte Präventionsmedizin (i-gap) verweist zum Beispiel auf das Saftkonzentrat aus hochwertigem Obst, Gemüse, Kräutern, Ölen und weiteren gesunden Lebensmitteln. Es vereint alle wichtigen Vitalstoffe sowie Coenzym Q10, Carnitin, Enzyme, Aminosäuren und viele wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe in einem Produkt.

Was gehört zu einem gesunden Lebensstil?

Ebenfalls wichtig für den neuen gesunden Lebensstil ist Bewegung. Anfänger sollten langsam anfangen. Wer vorher nichts gemacht hat und dann täglich Sport treibt, bremst seinen Elan aus. Besser ist es, dreimal wöchentlich spazieren zu gehen, die Treppe statt dem Fahrstuhl zu benutzen oder das Auto auch mal weiter weg zu parken. Tipp: Gemeinsam fällt Bewegung oft leichter. Hilfreich bei der Umsetzung sind auch Apps, die den Kalorienbedarf errechnen, Schritte zählen und dabei unterstützen, ein Ernährungstagebuch zu führen.

txn

4 Kommentare

  1. Es gibt auch diese ganz tollen Armbänder, die jetzt so modern sind. Zählen Schritte, berechnen dir wieviel Kalorien du verbraucht hast, messen die Herzfrequenz und geben einen guten Überblick. Mir hat das sehr geholfen mich besser auszukennen.

  2. Ich hab lange Probleme mit meinen Hormonen gehabt. Als Frau ist das ja nochmal etwas anderes, aber seit dem ich darauf achte mehr gesunde Fette zu mir zu nehmen, hat sich das deutlich gebessert. Ist also wirklich was dran an der Sache ! Mehr davon !

  3. Es ist immer so schwer für mich durch zu halten. Ich denke würde ich jeden Tag nur zuhause essen wäre es gar kein Problem, aber dann wird man hier und da ins Restaurant eingeladen, es gibt Feste oder man isst während der Arbeit auswärts. Dann wird es so schwer!

  4. Für mich ist gerade die Kombination aus Ernährung und Bewegung entscheidend! Gesundes Essen und lange Spaziergänge können wirklich Wunder bewirken.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.