Frische Pasta ist das perfekte Soulfood

Es wird wieder zuhause gekocht

Frische Pasta. Ein richtiges Soulfood
Frische Pasta. Ein richtiges Soulfood © obsGiovanni-Rana

Zur selbstgemachten Pasta darf das Glas Wein nicht fehlen

Eine neue Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov und des beliebten italienischen Herstellers frischer Pasta Giovanni Rana untersucht die Vorlieben der Deutschen für Pasta und sammelt überraschende Fakten über die Essgewohnheiten und die Rolle, die das italienische Kult-Lebensmittel auf deutschen Tischen spielt.

Zum World Pasta Day am 25. Oktober gibt eine repräsentative Studie mit 2.000 Teilnehmern aus Deutschland des internationalen Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov in Zusammenarbeit mit dem beliebten italienischen Pasta-Hersteller Giovanni Rana interessante Einblicke in das Essverhalten, wenn es um frische Pasta geht. Denn bei diesem Thema werden die Deutschen, die als vermeintlich nüchtern gelten, emotional, leidenschaftlich und vor allem sehr genießerisch – quer über alle Regionen, Geschlechter und Altersgrenzen hinweg. Kein Wunder, verbinden sie alle Pasta doch mit Geselligkeit, Familie, Freunden, Genuss, Urlaub und vor allem mit ganz viel Geschmack.

Eine perfekte Mahlzeit

„Ein Teller Pasta ist wie eine Umarmung“ – dieses Zitat unterstützen die Deutschen voll und ganz. Für jeden Vierten ist frische Pasta die perfekte Mahlzeit, wenn man sich selbst und die Seele verwöhnen möchte. Jeder Bissen sorgt für wohlige Wärme und viel Geschmack. In der Tat, für über die Hälfte der Befragten ist der beste Grund, sich für einen großen Teller Pasta zu entscheiden ganz einfach: Frische Pasta schmeckt unglaublich lecker. Die frische Pasta punktet auch mit ihrer Vielseitigkeit und der einfachen Zubereitung, die ihr rund 40 Prozent der Befragten attestieren. Von Tortelloni bis Lasagne, von Tagliatelle bis Gnocchi, frische Pasta ist ein perfekter Verbündeter in der Küche, der den Koch-Alltag leichter macht.

Ristorante „Casa Mia“

Pasta ist also für über die Hälfte der Befragten einer der Geschmackslieblinge der Deutschen und ein Gericht, mit dem man alle glücklich machen kann. Entsprechend groß ist auch die Begeisterung, sich selbst beim Zubereiten auszuprobieren.

War für Jahrzehnte der Lieblings-Italiener an der Ecke die erste Wahl, wenn es um frische Pasta ging, ist es jetzt das eigene Zuhause. Die Deutschen schätzen mehr und mehr die Freude an der Zubereitung in der eigenen Küche: Rund 40 Prozent greifen selbst zum Kochlöffel und servieren am Tisch zu Hause – diese Zahl liegt damit knapp höher als die Restaurantbesuche, die mit 37 Prozent angegeben werden. Die Befragung zeigt, dass ausgerechnet Schleswig-Holstein, das nördlichste Bundesland, an der Spitze der Hobby-Köche liegt: Ganze 45 Prozent genießen ihre Pasta am liebsten „a casa“. “Wir beobachten schon länger, dass in Deutschland frische Pasta einen immer größeren Stellenwert im Alltagsleben einnimmt. Vor allem, dass immer mehr Menschen Freude daran haben, selbst köstliche Rezepte zu kochen – und das über die verschiedensten Regionen hinweg“, freut sich Giovanni Rana.

Der Favorit auf dem Tisch: die Lasagne

Auf die Frage nach ihrem italienischen Lieblings-Pasta-Rezept waren sich die Befragten überraschend einig. Mit weitem Abstand und einem Zustimmungswert von 30 Prozent (im Saarland sind es sogar 50 Prozent) belegt die Lasagne Bolognese den ersten Platz auf der Beliebtheitsskala. Danach folgen mit je 10 Prozent weitere italienische Klassiker wie Tortellini mit Käsesauce – besonders beliebt in Schleswig-Holstein (17 Prozent) und in Hamburg (13 Prozent), Tagliatelle Carbonara und Bolognese. Aber auch bei Gnocchi mit Tomate und Mozzarella werden 7 Prozent der Befragten schwach.

Noch ein Gläschen Vino

Ein gutes Glas Wein macht jeden Tisch zur italienischen Tafel und darf zu frischer Pasta nicht fehlen – das finden 41 Prozent der Deutschen.

„Bei Giovanni Rana steht jede Mahlzeit für Genuss und geteiltes Glück. Eine gelungene Kombination der richtigen Geschmacksnoten verstärkt diesen Genussmoment umso mehr. Besonders wenn es um Pasta und eine passende Weinbegleitung geht, können auch wir uns für interessante und spannende Inspirationen bei einem gelungenen Menü regelrecht begeistern.“, verrät Giovanni Rana.

Den zweiten Platz bei der Frage, was bei einem typisch italienischen Genuss-Erlebnis nicht fehlen dürfe, belegt original italienischer Käse. Für 29 Prozent der Teilnehmer setzt er einem Pasta-Gericht die kulinarische Krone auf und ist der perfekte Partner im Menü.

„Gerade die Qualität und die erstklassigen Zutaten sind es, die aus einem einfachen Gericht ein echtes Geschmackserlebnis machen. Frische Pasta braucht keine komplizierten Rezepte, ein gutes Olivenöl und frisch geriebener Parmigiano Reggiano können – gerade bei frischer gefüllter Pasta – die perfekten Begleiter sein“, sagt Giovanni Rana.

ots

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.