Infektionsschutz beginnt im Mund

Foto: pexels.com:akz-o

Schutz vor Erkältungen, Schnupfen und Infekten!

Jeder kennt inzwischen die AHA-L-Regeln, die vor einer Infektion schützen können. Besonders nach dem Wegfall vieler staatlicher Regeln sollte man verstärkt an die eigene Einhaltung dieser Maßnahmen denken, die vor Erkältungen, Schnupfen und Infekten schützen können. Eine weitere, einfache ergänzende Maßnahme, Erreger und Keime in Schach zu halten, sind Mundsprays und -spülungen. Einige sind in der Lage die Zahl infektiöser Keime direkt beim Anwenden zu inaktivieren – und das bereits frühzeitig „in der Eintrittspforte“, also im Rachenraum, da, wo die Infektion beginnt. „Diese simplen Vorbeugemaßnahme sind zu Unrecht in Vergessenheit geraten und sollten wieder verstärkt genutzt werden“, erklärte daher auch die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene. Zur „verstärkten Nutzung“ haben sich pflanzliche Mundsprays bewährt.

Erreger und Keime in Schach halten

So hat eine aktuelle Laborstudie von Wissenschaftlern der Ruhr-Universität Bochum (RUB) ergeben: Von neun getesteten Nasen- und Mundsprays konnte ein pflanzlicher Mundspray mit Myrrhe und ätherischen Ölen (REPHA-OS), der sich insbesondere durch seine pflegenden Eigenschaften auszeichnet, mit der antiviralen Wirkung überzeugen: „… ein Mundspray auf Basis ätherischer Öle reduzierte die Menge infektiöser Viren unter die Nachweisgrenze des verwendeten Zellkulturtests, d.h. es konnten keine infektiösen Viren mehr nachgewiesen werden …“ „Die aktuelle Laborstudie meiner Forscherkollegen aus Bochum deutet darauf hin, dass mit dem pflanzlichen Mundspray auch im Alltag eine Inaktivierung der Viren direkt im Rachenraum erreicht werden könnte“, erklärt Dr. med. Dieter Hoffmann, Arzt für Virologie, Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Manager des klinisch-virologischen Labors, Technische Universität München.

„Die neuen Ergebnisse der RUB-Forschergruppe zum Produkt legen darüber hinaus den Schluss nahe, dass die tägliche Desinfektion des Mund-Rachen-Raumes mit dem pflanzlichen Mundspray, zusätzlich zu den bekannten AHA-L Maßnahmen, eingesetzt werden kann – und zwar indem es die Viren direkt im Mund- und Rachenraum inaktiviert. Dementsprechend lautet die hygienische Alltagsgrundlage des Münchener Virologen: „Infektionsschutz beginnt im Mund!“ akz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.