Golfen im Passauer Land

Ein Sport für Jung und Alt

Golfspielen © besserlaengerleben

Sportlich unterwegs in grüner Natur macht Freude.

Der Golfsport hat sich gewandelt. Vor einigen Jahren galt die Sportart als Altherrensport und nur für Reiche. Inzwischen wurde das Golfspiel populärer und hat sich zur Trendsportart entwickelt. Es schwingen GolferInnen aus allen Altersgruppen und sozialen Schichten die Golfschläger.

Die Region Passauer Land ist ein wahres Golfland. Wir haben zwei Golfplätze in der Nähe von Passau besucht, Fürstenzell und Raßbach. Ob Anfänger oder Könner, hier ist jedermann und jede Frau willkommen.

Panorama Golf in Fürstenzell

Der Panorama Golfplatz https://www.panorama-golf.info  ist übrigens der erste Feng Shui Golfplatz Deutschland. Bereits zur Einstimmung auf die Atmosphäre der Feng-Shui-Golfanlage führt der Weg zum Clubhaus an einem Zen- und Himmelsrichtungsgarten vorbei. Dieser Garten vermittelt Ihnen den Zyklus der 5 ELEMENTEN-LEHRE des FENG SHUI. Aus jeder Haupthimmelsrichtung erfolgt ein speziell ausgerichteter und gestalteter Zugang in diese Gartenanlage. Die unterschiedlichen Einflüsse der Himmelsrichtungen sind um die Mitte des Gartens durch besondere Formen und Farben der Pflanzen und Materialien dargestellt. Die Pflanzen des Gartens sind eine Mischung aus asiatischen Gehölzen und heimischen Gewächsen.

Feng Shui Golfplatz © besserlaengerleben

So steht der als Randbepflanzung gewählte Bambus sinnbildlich für Lebensfreude und Leichtigkeit im Sein, während der Buchs das geistige Potential stärkt, sich zu sammeln hilft und Wasseradern ableitet. Um sich leichter mit dem Ort zu verbinden und einzulassen und die Sinne zu schärfen, ist der Reinigungspunkt durch eine Sitzwind-Klangharfe gekennzeichnet. Ihre durch den Wind entfalteten sphärischen Klänge stimulieren die Wahrnehmung des Hörsinns. Sie können hier der Musik des Windes lauschen.

Golfrunde mit Panoramablick

Auf dem Feng Shui Course sind einige Abschläge mit kraftvollen Stellen angelegt. Es wurden Bergkristalle in den Boden eingelassen, welche die positive Energie des Ortes noch verstärken sollen.

Aber Golfer, die Feng Shui nicht kennen, wollen mehr über den Platz wissen, wie lang ist er, braucht man ein Cart oder schafft man die Runde locker zu Fuß?

Golfplatz Fürstenzell © besserlaengerleben

Der 18 Lochplatz ist von gelben Herrenabschlag 6.176 m lang und ein PAR 73 Platz. Wenn man einiges an Kondition mitbringt ist der Platz durchaus zu Fuß zu schaffen. Weniger Geübte empfiehlt sich ein Cart zu nehmen. Zur Anlage gehört noch eine moderne Driving-Range sowie ein sechs-Loch-Kurzplatz.

Eine Runde mit dem Clubmeister

Wir starten beim 1. Abschlag und begrüßen unsere Mitspieler. Wie sich gleich herausstellt spielen wir mit dem mehrmaligen Clubmeister und als wir sein Handicap das derzeit bei 3 liegt erfahren, schwanken wir zwischen Verzweiflung und Hoffnung, vielleicht doch noch etwas abschauen zu können. Dazu muss man wissen, beim Golfsport spielt ja jeder für sich und somit schlagen wir ab.

Der 1. Abschlag geht ziemlich steil bergab und der Ball fliegt richtig weit nach unten. Zum Glück, wie sich später herausstellen wird ist der Platz nicht überall so steil, aber natürlich steht man fast überall schräg und man spielt die Grüns teilweise blind an. Es ist nicht einfach, wenn man den Platz nicht kennt, aber wir hatten unseren Clubmeister der uns wertvolle Tipps gab.

Erfreulicherweise ist der Platz nicht eng und mit Bäumen seitlich zugewachsen, sondern offen und wenn man seinen Ball einmal nicht gut trifft, hat man die Möglichkeit ihn wieder zu finden. An zwei, drei Stellen kommt Wasser ins Spiel, da sollte man allerdings genau sein.

Clubhaus Fürstenzell © besserlaengerleben

Als Signature Hole finden wir eindeutig das Loch 18. Ein PAR 4 mit 364 m anfangs leicht bergauf, hier ist ein guter Drive empfehlenswert, beim 2. Schlag muss man gut überlegen. Das Grün liegt oben auf einer Kuppe vor dem Clubhaus, links ein Teich mit Biotop und in der Mitte ein riesiger Baum. Wir entscheiden uns nach links vorzulegen und unseren 3. Schlag über den Teich aufs Grün zu spielen. Oben erwartet uns das Clubhaus zum Stärken, mit einem Panorama-Blick bis zu den Alpen bei schönem Wetter.

Für Einsteiger gibt es laufend Schnuppertage und beim Pro Mike Watts kann man Stunden buchen um das Spiel zu erlernen oder auch zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.panorama-golf.info/preise/

Donau Golf Club Passau- Raßbach

Seit dreißig Jahren wird in Raßbach Golf gespielt. Die 18 + 6 Loch Meisterschaftsanlage https://www.golf-passau.de ist wunderbar in die Landschaft integriert. Die Anlage liegt im Südlichen Bayerischen Wald, 10 km nordöstlich der Dreiflüsse- und Universitätsstadt Passau am Ortsrand des kleinen Dörfchens Raßbach, in der Gemeinde Thyrnau. Der höchste Punkt ist das Clubhaus und das Hotel, mit einem guten Überblick über die Golfanlage.

Donau Golf © besserlaengerleben

Es gibt hier eine wunderbare Golf Akademie die sowohl für Kinder als auch für Erwachsene vom Einsteiger bis zum Könner viel zu bietet hat. Ausreichende Übungsfläche zum Chippen, Pitchen und Putten stehen auf der Trainingsanlage zur Verfügung.

Wir starten unsere Golfrunde ohne Teetime

Die Drivingrange liegt gleich neben dem 1. Abschlag, sodass man vor der Runde noch ein paar Abschläge machen kann. Es gibt keine Startzeiten, gespielt wird nach der Reihe des Eintreffens. Der Platz geht bergab und bergauf, über Bachläufe und Weiher hinweg, zwischen Laub- und Nadelwäldern in lieblichen Tälern, auf Anhöhen mit weiten Fairways.

Golfplatz Raßbach © besserlaengerleben

Wir starten bei der Eins, einem 350 m langen PAR 4, hier hat man gute Chancen, das Grün mit dem 2. Schlag zu erreichen und gut in die Runde zu starten.

Eines der schönsten Löcher folgt gleich mit der Zwei. Ein 185 m langes PAR 3 das ordentlich bergab geht. Hier muss man nur gerade sein, dann rollt der Ball mit etwas Glück direkt zur Fahne. Wenn man hier das erste Mal spielt, wäre es natürlich gut mit einem Platzkundigen zu spielen, der einem speziell beim Bergauf spielen die richtige Richtung ansagt. Leider hatten wir keinen Clubmeister diesmal dabei und so waren viele Schläge reine Glückstreffer. Aber so ist es beim Golf, mal geht es gut mal geht es nicht so gut.

Gesellig wird es beim „19.Loch“ im Clublokal oder auf der Terrasse bei gutem Essen und einem kühlen Glas Bier.

Clubhaus Raßbach © besserlaengerleben

Übernachten kann man auch im Golf- und Landhotel Anetseder https://www.hotel-anetseder.de. Auch Stellplätze für Wohnmobile sind vorhanden. Hier sehen Sie die Preise: https://www.golf-passau.de/gaeste/greenfee/

Beide Golfplätze sind wunderschöne Anlagen, die in Erinnerung bleiben, ideal für gute SpielerInnen und Beginner und für jedes Alter.

Wenn Sie Passau genauer kennenlernen wollen, lesen Sie hier unseren Bericht

Eine kulturelle Reise nach Passau

 

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.