Wellness für die Füße

Wellness für die Füße © Petra Bork pixelio.de

Es gibt zahlreiche Gründe die Füße regelmäßig zu verwöhnen.

Wellness für die Füße. Viel zu oft missachtet und häufig sogar herabwertend betitelt: Unsere “Stinkefüße” tragen uns durchs Leben und ermöglichen uns Unabhängigkeit. Dank ihrer können wir die Welt bereisen, Berge erklimmen, tanzen oder unseren Hobbys nachgehen. Höchste Zeit also, unseren Füßen “Danke” zu sagen und ihnen regelmäßig Wellness zu gönnen. Schließlich sollen sie uns doch noch lange gute Dienste erweisen. Marco Vathke ist erfahrener Orthopädieschuhtechniker Experte auf dem Gebiet Fußgesundheit. Warum Wellness für die Füße wichtig ist, und was Sie gezielt tun können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Eine professionelle Pediküre ist die beste Pflege

Unsere Füße sind meist in dicken Socken und Schuhen versteckt. Da kann es schon mal passieren, dass die Pflege der Füße etwas vernachlässigt wird. Dabei sollten Sie gerade für Ihr persönliches Wohlbefinden auch die Füße regelmäßig pflegen. Beispielsweise kann eine professionelle Pediküre die Füße im Nu wieder schön, glatt und gepflegt aussehen lassen. Bei einer Pediküre werden die Zehennägel gekürzt und die Hornhaut entfernt. Lassen Sie eine solche Wellness-Behandlung am besten regelmäßig durchführen, um stets weiche, vorzeigbare Füße zu haben.

Tragen Sie atmungsaktive Socken und Schuhe

Damit der Fuß atmen kann, sollten Sie regelmäßig Luft an die Füße lassen. Da dies im Alltag aber oft nicht möglich ist, bieten atmungsaktive Socken und Schuhe eine gute Alternative. Wenn das Klima im Schuh stimmt, verringert sich das Risiko für schwitzende Füße und Pilzerkrankungen. Greifen Sie zu Socken mit einem hohen Baumwollanteil. Das Material gilt als besonders hautfreundlich, atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend. So bleiben Ihre Füße angenehm trocken – auch an langen Tagen.

Gönnen Sie sich entspannende Fußmassagen

Wenn es um Wellness für die Füße geht, dürfen auch Fußmassagen nicht fehlen. Durch den sanften Druck wird das Gewebe besser durchblutet und die Muskeln und Sehnen werden gelockert. Da sich am Fuß außerdem viele Reflexzonen befinden, kann sich eine Fußmassage auf den gesamten Organismus positiv auswirken. Für Ihre Füße ist eine Massage also eine echte Wohltat, bei der auch Sie komplett abschalten können. Gönnen Sie sich einmal pro Woche eine Fußmassage beim Profi oder verwenden Sie ein spezielles Fußmassagegerät für den Heimgebrauch – Sie werden sich danach wie neugeboren fühlen.

Kneippbäder wirken stimulierend

Füße leisten jeden Tag Immenses. Um sie gesund und fit zu halten, eignen sich vor allem Kneipp-Anwendungen. Diese wirken stimulierend und begünstigen eine verbesserte Durchblutung sowie die Stärkung des Kreislaufsystems. Beim Kneipp´schen Wechselfußbad wird abwechselnd mit kaltem und warmem Wasser gearbeitet. Für gewöhnlich waten Sie dabei durch ein mit Wasser befülltes Becken. Auch Übungen wie Zehenspitzenstand oder das Gehen auf verschiedenen Untergründen gehören zur Anwendung dazu. Ätherische Öle können ebenfalls ins Wasser gegeben werden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Am besten fragen Sie hierzu Ihren Arzt, der Ihnen die für Sie geeignete Kneipp-Kur empfehlen wird.

Verwöhnende Cremes pflegen und lindern Schmerzen

Die Haut an den Füßen ist meist trocken und neigt zur Verhornung. Damit die Füße aber schön geschmeidig bleiben, sollten Sie sie regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgen. Spezielle Feuchtigkeitscremes mit Urea eignen sich hierfür besonders gut. Häufig enthalten solche Pflegecremes auch Zusätze aus Teebaumöl, was für seine antimykotische und antibakterielle Wirkung bekannt ist. So haben Pilze und Bakterien keine Chance. Wer häufiger zu geschwollenen Knöcheln neigt, greift zu einer Fußcreme mit Weinlaub-Extrakt und Rosskastanie. Diese Inhaltsstoffe wirken positiv auf Venen und Gefäßwände und können bei schmerzenden Füßen schnell Linderung verschaffen.

Barfußlaufen unterstützt die Fußgesundheit

Ein Leben in Schuhen ist für uns Alltag. Für unsere Füße jedoch, kann das Laufen in Schuhen zur Belastung werden. Der Fuß verlernt auf Dauer das Laufen auf natürlichem Untergrund. Dadurch können Fehlstellungen, Verkürzungen der Muskulatur sowie Fußgelenkserkrankungen entstehen. Insbesondere der Hallux valgus wird durch falsches Schuhwerk hervorgerufen. Hierbei handelt es sich um eine erweiterte Form des Spreizfußes, der sich in einem seitlich verschobenen Großzehenballen äußert. Regelmäßiges Barfußlaufen kann Hallux valgus und andere Fußprobleme effektiv verhindern. Zudem werden die Füße durch den natürlichen Untergrund optimal durchblutet und entlastet.

Fitness für die Füße beugt Schmerzen vor

Regelmäßige Fußgymnastik ist auch eine Art Wellness. Schließlich sorgen gezielte Übungen dafür, dass sich Ihre Füße schnell erholen und in ihrer Funktion gefördert werden. Sogenannte Igel- oder Faszienbälle sind gut geeignet, um die Muskeln, Sehnen und Bänder zu lockern. Dadurch können Verkrampfungen und Schmerzen am Fuß schnell behoben werden. Rollen Sie den Fuß auf dem kleinen Ball für mehrere Minuten hin und her. Verlagern Sie dabei Ihr Körpergewicht mehr und mehr auf den Ball. Sie werden merken, wie gut Ihre Füße sich nach der kleinen Gymnastikeinheit anfühlen. Diese Methode ist auch als Alternative zur manuellen Fußmassage ideal.

Einlegesohlen für Komfort und Wellness

Damit sich Ihre Füße rundum wohlfühlen, sind Einlegesohlen eine gute Lösung. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen für unterschiedlichste Bedürfnisse. So gibt es beispielsweise Einlagen gegen Ermüdungserscheinungen, Druckstellen oder stark schwitzende Füße. Auch Schuheinlagen für Diabetiker oder einen Senkfuß sind erhältlich. Immer beliebter werden Schuheinlagen aus Naturprodukten. Zimtsohlen sorgen beispielsweise für trockene Füße und steigern zudem die Durchblutung. So bleiben die Füße schön warm, was vor allem im Winter sehr angenehm ist.

Fazit:

Diese gute Behandlung sorgt nicht nur für ein gesteigertes Wohlbefinden, sondern unterstützen effektiv die Gesundheit der Füße. Probieren Sie es selbst aus! Unter www.einlagen-shop.com finden Sie noch mehr wichtige Infos zum Thema Fußgesundheit und erhalten eine Übersicht zu verschiedensten Schuheinlagen.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.