Was ist Intervallfasten?

Fasten ohne Hungergefühl!

Abnehmen mit Intervallfasten
Intervallfasten mit Plan © Tim Reckmann_pixelio.de

Viele Menschen beschäftigen sich mit ihrer Ernährung um gesund zu bleiben.

Was ist Intervallfasten? Zum neuen Trend der Ernährungsmedizin gehört das Fasten. Es bedeutet eine Auszeit für den Körper. Dabei sollen nicht nur die Fettpölsterchen schmelzen, sondern Intervall Fasten wirkt auch gegen zu hohen Blutdruck, Diabetes und so manche Volkskrankheit.

Eine Form des Fastens ist das Intervallfasten. Am beliebtesten ist die 16:8 Methode, dabei verzichtet man 16 Stunden auf Nahrung, während man in den übrigen 8 Stunden zwei Mahlzeiten normal essen kann. Das ist keine übliche Diät, die einen Jo Jo – Effekt bewirkt, sondern es wird dieser Fastenform eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den Stoffwechsel zugeschrieben.

Wie führe ich das Intervallfasten aus?

Jeder kann für sich entscheiden – Morgen- oder Abendtyp – wie er das Intervallfasten gestaltet und seinem Lebensstil anpasst. Am besten man probiert aus, ob man lieber auf das Abendessen oder das Frühstück verzichtet. Wichtig ist, dass der Körper 16 Stunden keine Nahrungszufuhr bekommt. Trinken ist erlaubt und sogar sehr wichtig. Es sollten jedoch ungesüßte Getränke sein, am besten Wasser aber auch Kaffee ohne Milch oder auch Grüner Tee, der dem Körper Bitterstoffe gibt. In den 8 Stunden kann man sich sattessen mit viel Gemüse und dabei auf Ausgewogenheit von Eiweiß und Kohlehydrate achten.

Was bringt Intervallfasten?

Das Abendfasten soll den Insulinspiegel entlasten, die Gewichtsabnahme fördern und die Schlafqualität verbessern. Zudem soll es lebensverlängernd wirken, indem es Alterungsprozesse vermindert.

Berühmte Personen aus Film und Fernsehen praktizieren das Intervallfasten und berichten über ihre Erfolge abzunehmen und das reduzierte Gewicht zu halten.

Wichtig ist: Esspausen einzuhalten

Ständige Nahrungsaufnahme treibt den Zucker und Insulinspiegel hoch, wobei der Körper keine Gelegenheit hat in den Fettstoffwechsel zu schalten.

Intervallfasten ist eigentlich für jeden geeignet, außer Kinder, Schwangere und Menschen mit Essstörungen sollten darauf verzichten. Menschen, die angewiesen sind Medikamente einzunehmen gegen Diabetes oder Bluthochdruck sollten sich vom Arzt beraten lassen.

Die gesundheitlichen Vorteile des Intervallfastens werden in Studien und Erfahrungen belegt und von den Gesundheitsexperten vom Portal Nutrivivo.de empfohlen.

Auch bestätigt die wissenschaftliche Literatur, dass Intervallfasten das Abnehmen unterstützt, da man sich mit der Ernährung bewusster beschäftigt und die Mengen an Nahrungsmittel zu den Mahlzeiten selbst bestimmen kann. Dadurch gewöhnt sich der Körper an kleine Portionen und führt auch bei Übergewichtigen zu einem guten Ergebnis.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.