Rückenfitness zuhause trainieren

Die Rückenmuskel trainieren.

Die Rückenmuskel am Trampolin trainieren© obs/Aktion Gesunder Rücken e. V./bellicon/AGR

Ein fitter Rücken ist die beste Voraussetzung, um mobil zu bleiben.

Besonders eine kräftige Tiefenmuskulatur ist wichtig für die Rückengesundheit. Um die tiefliegenden Muskelschichten zu stärken, ist weder kräftezehrender Leistungssport noch intensives Training im Fitnessstudio erforderlich. Denn die Tiefenmuskulatur lässt sich nicht einzeln und gezielt trainieren. Vielmehr werden sie durch Übungen auf instabilen Untergründen, bei denen immer wieder die Balance gehalten werden muss, aktiviert und gestärkt. Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. hat Trainingsgeräte zur Stärkung der Rückenmuskulatur unter die Lupe genommen und rückenfreundliche Modelle mit dem AGR-Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“, einem Qualitätsmerkmal für ergonomische Alltagsgegenstände, zertifiziert.

Schwingend den Rücken stärken

Beim Thema Trampolinspringen denken viele an Kinderturnen und Schulsport. Doch inzwischen hat das Trampolin längst ein Revival erlebt. Moderne, seilringgefederte Trampoline wie das bellicon sind für alle Altersgruppen geeignet und trainieren besonders effektiv die Tiefenmuskulatur. „Ein sanftes Schwingtraining auf dem hochelastischen Minitrampolin macht nicht nur Spaß, sondern regt neben der Aktivierung der tiefliegenden Muskeln auch den Stoffwechsel an, fördert die Koordination und stärkt das Herz-Kreislauf-System“, so die AGR. Weitere Informationen unter www.agr-ev.de/trampolin.

Virtueller Trainingsparcours mit Spaßfaktor

Ein unkonventionelles Rückentraining bietet der virtuelle Trainingsparcours Valedo. Ziel des Programms ist es, eine Spielfigur mithilfe der eigenen Körperbewegungen durch den Parcours zu steuern. Dafür wird auf Brustbein und Lendenwirbelsäule je ein Sensor befestigt, über den die Figur auf dem Bildschirm bewegt wird. Führt der Nutzer falsche Bewegungen aus, reagiert das Programm sofort und der Spieler muss diese korrigieren. In verschiedenen Spielwelten können unterschiedliche Bewegungsabläufe und Muskelpartien trainiert werden. „Das virtuelle Rückentraining ist eine gute Möglichkeit, ein Bewusstsein für den eigenen Körper und ein Gefühl für Fehlhaltungen zu bekommen“, bekräftigt Detlef Detjen von der AGR. Weitere Informationen unter www.agr-ev.de/rueckentherapiegeraete.

Online Präventionskurs für einen gesunden Rücken

Der online Rücken-Präventionskurs ABJETZT/FIT umfasst effektive Rückenübungen, die unter professioneller physiotherapeutischer Anleitung unkompliziert und alleine absolviert werden. Der Kurs setzt sich aus zehn Trainingseinheiten zusammen, die anhand leicht verständlicher Videos erläutert werden. Die Teilnehmer werden von erfahrenen Physiotherapeuten durch das Programm geführt. Der Rückenpräventionskurs kräftigt nicht nur die Rückenmuskulatur, sondern steigert das körperliche Wohlbefinden und fördert einen gesunden Lebenswandel. Weitere Informationen unter: www.agr-ev.de/trainingsprogramme.

Mit Vibrationen den Rücken stärken

Vibrierende Reize stimulieren unser Nervensystem, die Faszien und die Muskulatur. Davon können auch die tiefliegenden Rückenmuskeln profitieren. Beim Rückentraining mit einer Vibrationsrolle wie der inoroll, welche als mobiles Vibrationsgerät schwerpunktmäßig zur Stimulation tiefliegender Muskelketten entwickelt wurde, werden durch Vibrationen Verspannungen gelöst und der Rücken gestärkt. Dieses Training ist äußerst effizient und hat einen hohen therapeutischen Nutzen. Auch für den Yoga-Bereich gibt es spezielle Übungen. Durch ihren weichen, elastischen Kern kann die Intensität des Trainings mit der inoroll individuell gesteuert werden. Die Rolle ist dabei handlich und alltagstauglich und für Trainings- und Massageeinheiten zuhause genauso wie im Büro geeignet. Weitere Informationen unter www.agr-ev.de/vibrationsrolle.

ots

6 Kommentare

  1. Ich suche schon seit einiger Zeit nach effektiven Möglichkeiten, die Faszien zu stärken und finde es recht einleuchtend, dass ein Trampolin das Mittel der Wahl sein kann. Ich werde gleich einmal recherchieren!

  2. Also ich kann so ein Heim-Trampolin nur empfehlen! Damals sind nur meine Kleinen darauf herumgehüpft aber inzwischen verbringe ich viel Zeit beim Fernsehen darauf und mache so nebenbei mein Mini-Workout. Macht Spaß und hält fit!

  3. Ich würde mich interessieren, wie so ein viruteller Trainingsparcour ausssehen soll! Das klingt ja richtig als würde die Idee aus einem Science-Fiction-Roman kommen. Spannend, was heute alles schon möglich ist

  4. Von solchen Vibrationsrollen habe ich auch schon gehört, ich dachte aber die seien recht teuer. Andererseits ist das Geld sicher eine gute Investition in die Gesundheit.

  5. @Günther – dasselbe habe ich auch beim Lesen gedacht! Wir werden eben doch langsam älter… Vielleicht gibt es ja demnächst mehr solch futuristische Artikel, damit wir uns ein wenig in die Materie einarbeiten können :-) LG

  6. diese vituelle sache hört sich wirklich sehr spannend an! @günther n. sowas würde ich ja gerne mal versuchenauch finde ich es super, dass man ja quasi gar keine falschen bewegungen machen kann da alles angezeigt und korrigiert wird !!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.