Die richtige Zahnpflege bis ins hohe Alter

Zahnpflege für ein strahlendes Lächeln

Gesunde Zähne - strahlendes Lächeln © Oliver Weber:pixelio.de

Gute Mundhygiene ist für Senioren unerlässlich und erlaubt ein strahlendes Lächeln.

Die richtige Zahnpflege bis ins hohe Alter. Das Alter kommt mit unvermeidlichen Begleiterscheinungen. Die Zahnpflege nicht zu vergessen kann durchaus zur Herausforderung werden. Die Sehkraft nimmt ab, der Geruchssinn schwindet und die manuelle Geschicklichkeit lässt nach. Eine gute Zahnpflege ist keine Frage des Alters, sondern sichert Lebensqualität und gilt als Vorsorge gegen Krankheiten.

Im Alter steigt das Risiko für Zahnfleischerkrankungen, aus denen sich eine Parodontitis entwickeln kann. Daher sollten gerade Senioren auf eine gute Mundhygiene achten. Regelmäßiges, gründliches Putzen der Zähne und Zahnzwischenräume ist unverzichtbar.

Bei älteren Menschen ist auch Zahnhalskaries ein Problem

Der Zahnhals ist der Bereich zwischen Zahnkrone – also dem von weißem Zahnschmelz umschlossenen sichtbaren Bereich – und der Zahnwurzel im Kiefer. Geht das Zahnfleisch zurück, liegt der besonders sensible Zahnhals frei. Das führt nicht nur zu einer erhöhten Schmerzempfindlichkeit; auch bietet der Zahnhals dann eine ideale Angriffsfläche für Bakterien. Die Folge: Die Zähne werden instabil und brechen ab. Weil mit offenliegenden Zahnhälsen auch die Zahnzwischenräume größer werden, ist hier eine gründliche und zugleich sehr sanfte Reinigung angeraten.

Häufig trinken ältere Menschen zu wenig; systemische Krankheiten oder alterstypische Medikamente können zudem den Speichelfluss weiter verringern. Der Speichel hat eine Spülwirkung, reduziert das Bakterienwachstum im Mund und mindert den Einfluss von Säure auf den Zähnen. Eine gute Flüssigkeitszufuhr ist darum wichtig für die Allgemeingesundheit und auch für die Mundgesundheit. Zähneputzen allein reicht nicht – auch die Zahnzwischenräume müssen sauber sein.

Warum Interdentalbürsten für eine gute Mundhygiene unabdingbar sind

Was viele nicht wissen, schlecht gepflegte Zähne sind oftmals Auslöser für verschiedenste Entzündungs- und Krankheitsherde. Es gibt eine vorbeugende Lösung dazu. Wichtig ist die richtige Zahnpflege und vor allem die richtige Auswahl der Zahnpflegprodukte. Ein Zahn hat fünf Seiten – und sie alle sollten geputzt werden. Zwei Mal täglich Zähneputzen ist lediglich die Basis für gute Mundhygiene – denn die Zahnbürste erreicht nur etwa 60 % der Zahnoberflächen. Die Zahnzwischenräume erreicht sie nicht. Und gerade dort lagert sich die bakterielle Plaque ab, die zu Karies, Parodontitis sowie weiteren Folgeerkrankungen führen kann. Die tägliche Reinigung der Zahnzwischenräume mit Interdentalbürsten und Zahnseide sorgt dafür, dass so viel Plaque wie möglich gründlich entfernt wird. Als besonders gründlich erweisen sich Interdentalbürsten aufgrund ihrer umlaufenden flexiblen Borsten.

Nicht oft genug kann man auf die Folgen schlechter und unzureichender Zahnpflege hinwiesen, die zu Plaquebildung, Karies, Parodontitis sowie weiteren Folgeerkrankungen führen kann.

Interdentalbürsten zur Pflege der Zahnzwischenräume

nterdentalbürsten für die Zahnzwischenräume

Eine gründliche Mundhygiene sorgt nicht nur für ein unbeschwertes Lächeln, sondern auch für eine bessere Gesundheit. Denn Plaque an den Zähnen kann zu Karies und Krankheiten des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates führen, die sich negativ auf den gesamten Organismus auswirken können. Gruppen wie Schwangere oder Diabetiker sind dabei besonders gefährdet. Auch der Atem ist besser, wenn der Mundraum wirklich sauber ist. Störende Essensreste in den Zwischenräumen verursachen über kurz oder lang unangenehme Gerüche, wenn ihre Zersetzung voranschreitet. Unangenehm für andere und bei Entzündungen auch für einen selbst.

Leider verbreitet sich das Wissen um die Notwendigkeit der täglichen Zahnzwischenraumpflege nur langsam. Aber es ist ein positiver Trend zu erkennen: Aktuell nutzen nur 16,5% Interdentalprodukte. 2005 waren es erst 10,8 %. Eine gute Entwicklung, denn eine gründliche Mundhygiene – einschließlich der Zahnzwischenraumpflege – ist eine Voraussetzung für Mund- und Allgemeingesundheit.

Wie sieht eine gute Zahnpflege aus?

Welche Produkte werden für die Tiefenreinigung empfohlen? Ein positives Beispiel für gute Pflege sind die Interdentalbürsten Original und Extra Soft von TePe für eine professionelle Tiefenreinigung zwischen den Zähnen. Die TePe Interdentalbürsten gibt es in verschiedenen, farbcodierten Größen und unterschiedlichen Grifflängen für individuelle Zahnzwischenräume und Bedürfnisse. Alle Interdentalbürsten haben einen kunststoffummantelten Draht für die besonders schonende Verwendung. Was viele nicht wissen: Bei den vier kleinsten Größen lässt sich auch der Bürstenhals flexibel biegen – so bleiben auch die feinsten Bürsten länger haltbar. Für empfindliches Zahnfleisch sind sie auch in extraweicher (Extra Soft) Ausführung verfügbar. Der Verkaufspreis beträgt Euro 4,49, eine gute Investition in schöne und gesunde Zähne.

Sorgen Sie für Ihre Gesundheit vor und nehmen Sie sich für die tägliche Zahnpflege und speziell den Zahnzwischenräumen ausreichend Zeit.

Entgeltlicher Beitrag

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.