Volvo XC90 T8 Twin Engine im Test

Entspanntes Fahrvergnügen mit viel Sicherheit

Volvo XC 90 auf Testfahrt
Volvo XC90 © Volvo.de

Schwedischer Premium SUV überzeugt mit Eleganz und lautlosem Gleiten.

Mit dem eleganten skandinavischen Design zeigt Volvo mit klaren geometrischen Formen und Linien ein Fahrzeug in einem wunderschönen Design. Es vermittelt großzügige Platzverhältnisse und das Spiel mit dem Licht gibt eine elegante Atmosphäre. Einen unverwechselbaren Charakter verleihen die T-förmigen LED-Tagfahrleuchten (Thors Hammer), der vertikale Kühlergrill und der Frontspoiler in der Ausstattungslinie R-Design. Das markante Außendesign wird mit dem breiten Heck und der großen Heckklappe sowie den schwungvollen Heckleuchten abgerundet. Der Volvo XC90 wirkt zwar kompakt hat aber enorme Maße (L=4,95m, B=2,14m inkl. Außenspiegel H=1,78m).

Handgefertigte Elemente und erlesene Materialien

Elegantes Design im Volvo XC90
Cockpit Volvo XC90 © besserlaengerleben.de

Elegantes Design setzt sich auch im Interieur fort. Die Oberflächen sind größtenteils geschäumt und fühlen sich sehr wertig an. Viel Leder und Echtholzeinlagen sowie der Getriebewählhebel aus Kristallglas sorgen für ein luxuriöses und stilvolles Ambiente.

Das Raumangebot ist wie zu erwarten sehr geräumig und die Passagiere genießen eine große Bewegungsfreiheit. Der XC90 ist als 7-Sitzer ausgelegt, wobei die 3. Sitzreihe sich nur für kurze Strecken anbietet.

Komfortable Sitze für lange Strecken

Dank dreiteiliger, umklappbarer und in Längsrichtung verschiebbarer Rückbank und topfebener Ladefläche ist der Innenraum sehr variabel zu nutzen. So kann das Gepäckraum-Volumen des 7-Sitzers von 262 l bis auf 1.816 l variabel vergrößert werden. Über jeden Zweifel erhaben sind die serienmäßigen Sportsitze mit guter Kontur und vielfältigen elektrischen Einstellmöglichkeiten.

Eleganter Innenraum des Volvo XC90
Innenraum Volvo XC90 © besserlaengerleben.de

Zum stilvollen Ambiente zählt das Knöpfe und Schalter auf ein Minimum reduziert wurden und so eine bessere Übersicht gewahrt ist. Das zentrale Bedienelement ist der 9 Zoll große Bildschirm im Hochformat im Zentrum der Mittelkonsole. In Kombination mit der digitalen Instrumenten-Anzeige und dem Head-up-Display ergibt sich eine intuitive und individuell einstellbare Benutzerschnittstelle. Das Infotainment-System „Sensus Connect“ bietet cloudbasierte Apps für Musikstreaming und praktische Dienste wie „Park & Pay“. Auch die Nutzung von Apple CarPlay und Android Auto ist möglich.

Serienmäßig ist der Volvo XC90 mit einer 4-Zonen-Klima-Automatik, Standheizung und CleanZone-Luftreinigungssystem ausgestattet. Ebenfalls serienmäßig sind CD-Player, DAB+ und Festplatten-Navigation.

Twin Engine AWD Motor

Unser Testwagen ist mit dem Plug-in-Hybrid 2.0 (1.969 ccm) Vierzylinder-Turbobenziner (Vorderachse) mit 303 PS (223 kW) und einem Elektromotor (Hinterachse) mit 87 PS (65 kW) mit Achtgang-Automatikgetriebe und Allradantrieb ausgestattet. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 230 km/h (Höchstgeschw. Elektrisch 125 km/h). Die Beschleunigung von 0 auf 100 erfolgt in 5,8 sec. Der durchschnittliche Verbrauch ist mit 3,5 l nach WLTP angegeben. Die CO2-Emission lautet auf 79 g/km (WLTP) und die Effizienzklasse auf „A+“, die Schadstoffeinstufung gem. NEFZ und WLTP auf Euro 6d-TEMP.

Wie fährt sich der Volvo XC90 T8 Twin Engine AWD ?

Testfahrt im Volvo XC90
Volvo XC90 © Volvo.com

Mit den großen Türausschnitten und der angenehmen Sitzhöhe ist das Ein- und Aussteigen sehr komfortabel. Durch das optionale Luftfederfahrwerk senkt sich die Karosserie per Voreinstellung beim Abstellen des Motors um ca. 4 cm und erleichtert das Ein- und Aussteigen auch für nicht allzu große Passagiere. Der Einstieg in die 3.Sitzreihe erfordert allerdings eine gewisse Gelenkigkeit.

Das Anfahrverhalten mit dem E-Motor ist phantastisch. Immerhin sind 2,3 Tonnen zu bewegen. Ist der Plug-in-Hybrid nur elektrisch unterwegs ist die Laufkultur erstklassig. Das Zusammenspiel der beiden Antriebe ist sehr harmonisch. Die 8-Stufen-Automatik gefällt mit komfortablen Schaltvorgängen. Der Geradeauslauf ist gut und die Lenkung passt gut zum gelassenen Charakter des XC90. Die Bremsen verzögern auf hohem Niveau. Vor allem auf der Autobahn hält das Fahrwerk die meisten Unebenheiten von den Insassen fern, Bodenwellen werden gekonnt geschluckt. Bei höheren Geschwindigkeiten wird die Karosserie automatisch abgesenkt um den Luftwiderstand und dadurch den Kraftstoffverbrauch zu senken.

Neue Assistenz-Systeme serienmäßig

Aktive und passive Sicherheit wird bei Volvo schon immer als ein Hauptkriterium angesehen. Die neuen Assistenz-Systeme wie City-Safe-System (Hinderniserkennung) oder der Kreuzungsbrems-Assistent, der entgegenkommende Fahrzeuge erkennt und eine Bremsung einleitet wenn man links abbiegen will, sind serienmäßig wie auch viele bereits bekannte Assistenz-Systeme. Bei der passiven Sicherheit sind vorrangig die Insassensicherheits-Systeme speziell für Kinder an erster Stelle zu nennen.

Heckansicht Volvo XC90
Volvo XC90 © Volvo.com

Unser Fazit

Der Volvo XC90 T8 Twin Engine AWD ist ein gelungener Luxus-SUV im Premiumsegment der viele positive Eigenschaften besitzt. Dafür sprechen das gelungene Design, die komplette Ausstattung und das Raumangebot. Besonders die umfassenden Assistenz- und Sicherheits-Systeme und die Konnektivität sind hervorzuheben. Für Kurzstrecken geeignet ist die elektrische Reichweite bis 40 km mit dem E-Motor, der in 3 Stunden aufgeladen ist.

Wer sich den Luxus des lautlosen Gleitens in einem großen SUV gönnen will, muss mit einem Grundpreis von 81.600,– € (Ausstattung R-Design) rechnen. Der Testwagenpreis inkl. optionaler Zusatzausstattung beträgt 99.350,– €.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.