Opel Insignia GS 1.6 T im Test

Der neue Insignia mit Fahrdynamik

Das Flaggschiff von Opel
Opel Insignia GS © Opel.de

Der Insignia ist das Flaggschiff von Opel.

Mit modernem, klassischen Design führt Opel sein Top-Model vor, den Insignia GS 1.6 Turbo mit neuem Benzin-Motor und 200 PS. In der Premium-Liga gilt das Flaggschiff aus Rüsselsheim als echter Konkurrent mit stimmigen Proportionen und einem eleganten Blechkleid. Das Limousine wirkt durch seine coupèhafte Dachlinie sehr sportlich. Dazu passt der tief angelegte Kühlergrill in der Front, der das neue Opel-Gesicht darstellt. Die modernen LED-Scheinwerfer vorn und die LED-Rücklichter hinten komplettieren den zeitgemäßen Auftritt.

Im Insignia findet man sich sofort zurecht.

Opel Insignia Cockpit
Opel Insignia © besserlaengerleben.de

Im Innenraum fühlt man sich sofort zu Hause. Das heißt alle Knöpfe und Schalter sind dort, wo man sie vermutet. Das neue Infotainment-System befindet sich ganz oben mittig im großen Instrumenten-Träger und ist damit gut einsehbar ohne viel von der Straße abzulenken. Das Klima-Bedienpanel liegt etwas zu tief. Das Lenkrad ist griffig und liegt gut in der Hand und lässt sich ergonomisch perfekt bedienen. Im Fond ist reichlich Platz für die Beine auch in der Höhe reicht es für eine Körpergröße von 1.90 Meter. Die Sicht nach hinten ist wegen der schrägen Lage des Heckfensters etwas eingeschränkt. Der Kofferraum ist für ein 4,90 m langes Fahrzeug (490 bis 1.450 l) nicht üppig, aber durch die große Heckklappe gut zugänglich.

Sportliche Limousine von innen
Opel Insignia Innenansicht © besserlaengerleben.de

Was kann der neue Turbo-Benzin-Motor?

Der Testwagen ist mit dem neuen 1.6 Liter Turbo-Benzin-Motor (Hubraum: 1.598 ccm) mit 4 Zylindern und manuellem 6-Gang-Schalt-Getriebe (Vorderradantrieb) ausgestattet. Die Leistung beträgt 200 PS (147 kW) bei 5.500/min. Die Beschleunigung von 0 auf 100 erfolgt in 8,3 sec. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 235 km/h angegeben. Der Testverbrauch lag bei 7,2 Liter Super (Werksangabe: 6,3 l). Der Motor ist nach WLTP zertifiziert und erfüllt die Euro-6dtemp-Norm.

Wie fährt sich der Opel Insignia GS 1.6 Turbo ?

Insignia in der Kurve
Opel Insignia © Opel.de

Der üppig ausgestattete Insignia Grand Sport wird per Knopfdruck gestartet. Der Turbo-Vierzylinder reagiert unspektakulär und marschiert mit dezentem Röhren ziemlich forsch voran. Immerhin sind knapp 1,5 Tonnen zu bewegen mit denen der neue Motor offensichtlich keine Probleme hat. Mit gepflegter Dynamik dreht der Motor bis an die 5000er Drehzahl. An dieser Stelle muss jedoch gesagt werden dass der Insignia kein Sportwagen ist. Aber das war ja auch keine Voraussetzung und stand auch nicht im Lastenheft.

Der Motor passt gut zum Fahrzeug mit seinen 1,6 Liter Hubraum. Die manuelle 6-Gang-Schaltung erlaubt sich keine Schwächen. Mit den knackigen Schaltwegen unterstreicht er sogar eine gewisse Sportlichkeit. Das Fahrwerk bügelt Fahrbahn-Unebenheiten, Schläge und kleine Löcher glatt aus. Lediglich in engen aber zu schnell angefahrenen Kurven schiebt der Wagen spürbar über die Vorderräder. Vor allem auf der Landstraße macht der Insignia richtig viel Spaß. Auf der Autobahn ist er sowieso in seinem Element.

Mit seinen Außenmaßen (L=4,90m, B=2,10m, H=1,46m) und einem Radstand von 2,83 m hat er optimale Voraussetzungen für bequemen, sicheren familientauglichen Langstrecken-Komfort. Er ist auch in der Stadt gut zu fahren, allerdings passt er bei der Länge nicht in jede Parklücke. Die Bremsen und deren Wirkung sind über jeden Zweifel erhaben, das beweist das brachiale Verzögern (wie bei einem Rennwagen) mit einem Bremsweg von 32,2 m aus 100 km/h.

Große Heckklappe im Fließheck
Insignia GS © Opel.de

Unser Fazit

Der Opel Insignia GS 1.6 T überzeugt mit sehr guter Ausstattung (viele Assistenz-Systeme), mit viel Platz, mit einem kräftigen 200 PS-Benzin-Motor, mit zeitgemäßem Infotainment- und Audio-System, mit Sicherheit und akzeptablen Verbrauch. Er ist kein Schnäppchen aber für Familien und sportliche Senioren gut geeignet. Es ist die Limousine der Mittelklasse mit dem geringsten Wertverlust. Er muss keinen Vergleich mit der Konkurrenz scheuen und mit einem Grundpreis von 35.445,– € in der Dynamik-Ausstattung in jedem Fall eine Überlegung wert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.