Honda Civic Elegance 1.0 VTEC Turbo im Test

Der Honda ist ein Auto für Individualisten

Fünftürige Schräghecklimousine von Honda
Der neue sportliche Honda Civic © Honda.de

Fünftürige Schräghecklimousine mit mutigem Design im Kompaktsegment.

Der Honda Civic ist ein Fahrzeug für Individualisten. Der Civic in der zehnten Generation ist eine willkommene Abwechslung in diesem Fahrzeug-Segment.

Mit seinem sportlichen Design sticht er optisch unter den Konkurrenten sehr deutlich hervor. Der neue Civic ist breiter, länger, niedriger und hat ein sportlicheres Heck als sein Vorgänger. Mit einer Länge von 4,52 m, Breite 2,10 m und einer Höhe von 1,43 m sowie einem Radstand von 2,70 m ist das Schrägheck-Fahrzeug so groß wie ehemalige Mittelklasse-Wagen. Neben dem charakteristischen Äußeren fällt der mittige Spoiler in der Heckscheibe auf, der die Sicht in zwei Hälften teilt. Eine Rückfahrkamera ist ab „Elegance“ serienmäßig und leistet gute Dienste.

Modernes Design des neuen Honda Civic
Honda Civic Heckansicht © BLL

Benzintank nach hinten versetzt

Eine der wesentlichen Änderungen zum Vorgänger ist die Platzierung des Benzintanks nicht mehr unter dem Vordersitz sondern versetzt nach hinten vor die Hinterachse. Das ermöglicht eine tiefere Sitzposition und mehr Kopffreiheit vorne. Große Fahrer haben dadurch mehr Platz.

Allerdings entfallen dadurch die praktischen „Magic Seats“ des Vorgängers, das heißt die Sitzfläche der Rückbank lassen sich nicht mehr wie im Vorgänger wie Kinositze nach oben klappen. Dafür passen in den Kofferraum 478 Liter bis zur Fensterkante. Wird die Bank umgelegt fasst die Ladefläche bis zu 1.267 Liter. Unter dem Kofferraumboden ist zusätzliche Stauraum (50 Liter) vorhanden.

Der neue Honda Civic ist länger
Flache Silhouette des neuen Honda Civic © BLL

Die flache Silhouette mit dem abfallenden Dach bewirken, dass es im Fond für den Kopf eng wird. Dafür ist die Beinfreiheit wieder ausgezeichnet.

Der Einstieg in das Fahrzeug wird erleichtert da der Schweller nur 36 cm über der Fahrbahn liegt. Der Sitz ist tief positioniert, dadurch ist auch wegen der schräg stehenden A-Säule der Ein- und Ausstiegskomfort nicht ganz so einfach, aber für Junggebliebene kein Problem. Auch helfen Haltegriffe über den Türen beim Aussteigen.

Spezielles Design des Cockpits

Neues Design Honda Civic
Honda Civic Cockpit © BLL

Bei dem Infotainmentsystem muss man sich ein wenig einarbeiten. Die Schalter sind teilweise sehr klein und wo sich in aller Regel der Lautstärken-Regler befindet wird die Temperatur eingestellt. Das Radio kann nur per Touch bedient werden. Zur Ausstattung „Elegance“ gehört ein Navi mit 7-Zoll-Display, Smart-Phone-Vernetzung, Internetzugang und HDMI-Anschluss serienmäßig dazu. Das Klimabedienteil ist gut zu handeln, die Verarbeitung im Civic geht in Ordnung. Hier weitere serienmäßige Assistenten:

 

  • Adaptiver Tempomat
  • Spurassistent
  • Berganfahrhilfe
  • Verkehrszeichenerkennung
  • Kollisionswarner mit Fußgängererkennung
  • Automatisches Fernlicht

Neue Wege bei der Motorisierung

Unser Testwagen ist mit dem 3-Zylinder 1.0 Liter VTEC Turbo Benzin Reihen-Motor (998 ccm) und 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet. Die maximale Leistung beträgt 95 PS (129 kW) und eine Höchstgeschwindigkeit von 203 km/h. Die Beschleunigung von 0 auf 100 erfolgt in 10,9 sec. Der Verbrauch beläuft sich durchschnittlich auf 5,1 Liter (Test: 6,4 Liter). Die CO2-Emission lautet auf 117 g/km bei einer Effizienzklasse „B“ und Abgasnorm Euro 6.

Wie fährt sich der Honda Civic 1.0 VTEC Turbo ?

Der frontgetrieben 3-Zylinder-Benzin-Motor zieht das 1,3 Tonnen schwere Fahrzeug problemlos voran. Der Motor macht mit seinem kernigen Sound gute Laune und man hat das Gefühl schneller zu sein als man tatsächlich ist. Das hat sicher auch mit der niedrigen Sitzposition zu tun. Mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe und dem griffigen Schalthebel können die Gänge knackig eingelegt werden. Fahrwerk und Lenkung sind gut aufeinander abgestimmt. Nicht zu hart und komfortabel die Federung, guter Geradeauslauf auf der Autobahn, direkte Lenkung in flotten Kurven. Auch in der Stadt kann er seine Stärken ausspielen. Die Bremsen greifen ausgezeichnet, das Fahrzeug liegt flach auf der Straße und ist gut beherrschbar. Für den Fahrspaß braucht es keine extreme Leistung. Angesichts des kleinen Motors würde man diese Agilität nicht erwarten.

Breite Mittelkonsole, modernes Infotainment
Flache Silhouette des neuen Honda Civic © BLL

Fazit

Der Honda Civic 1.0 VTEC Turbo ist ein Fahrzeug mit hoher aktiver und passiver Sicherheit (Assistenz-Systeme, Fahreigenschaften z.B. Fahrstabilität, Lenkung, Bremsen, Fußgängerschutz) mit Komfort (Federung, Sitze, Klima) sowie praktisch (großes Ladevolumen) und akzeptable Fahrleistungen (Laufkultur, Schaltung/Getriebe). Der kernige Motor und das extravagante Design spricht nicht nur junge sondern auch die junggebliebene Zielgruppe an. Der Preis in Höhe von 25.490,– € tut sein übriges.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.