Der Honds CR-V Modell 2017 bei uns im Test

Urlaubsreisen werden zum Vergnügen

© Honda CR-V

Ein komfortabler SUV für lange Urlaubsreisen.

Mit einem modernen aber unauffällig klassischen Design beeindruckt der Honda CR-V nach seiner letzten Überarbeitung. Das unverwechselbare markante Äußere, mit fließenden Linien und Designdetails wie die Chromleisten und der hintere Unterbodenschutz geben dem Fahrzeug eine elegante aber auch stilsichere und robuste Optik. Dazu passend der dynamische Kühlergrill, die schmalen Frontscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht sowie die am Heck seitlich hochgezogenen Rücklichter. Die breite Heckklappe lässt sich weit nach oben öffnen und gibt dabei eine vor allem für Senioren praktische tief liegende Ladekante frei. Elegante 18-Zoll Leichtmetallfelgen unterstreichen den individuellen Gesamteindruck.

Neue technische Feinheiten im Infotainment und mehr Sicherheitssysteme

Die 5. Generation des Honda CR-V hat einen größeren Innenraum mit viel Kopf- und Beinfreiheit für die vorderen Sitzplätze als auch die Passagiere im Fond.

Im Inneren empfängt uns ein eleganter und solide verarbeiteter Innenraum. Man hört und spürt kein Klappern oder Wackeln. Feinste Materialien an Türverkleidung und Armaturentafel sorgen für sichtbare Qualität. Edle Ledersitzbezüge unterstreichen den Komfort. Das Cockpit ist übersichtlich und elegant gestaltet. Die Anzeigeinstrumente und Bedienelemente sind genau da angebracht, wo man sie braucht. Die wesentlichen Informationen befinden sich direkt im Blickfeld und sind gut ablesbar. Nützliche Informationen über die Fahrt liefert das intelligente Multiinformationsdisplay, das intuitiv über Tasten am Multifunktions-Leder-Lenkrad bedient wird.

©Honda CR-V

Des Weiteren werden mit dem Infotainmentsystem Honda CONNECT über ein 7-Zoll-Touchscreen Display Informationen an den Fahrer übermittelt, es lässt sich bedienen wie ein Smartphone. Den richtigen Weg findet man mit Hilfe des Navigationssystems von Garmin mit Staumeldungen in Echtzeit. Die Bluetooth-Schnittstelle ermöglicht die Verbindung eines Smartphone mit der Freisprechanlage des Fahrzeugs.

Der geräumige Innenraum bietet eine ruhige, entspannte Umgebung. Für sperrige Gegenstände kann mit einfachen Handgriffen, z. B. durch automatisches Umklappen der Rücksitze auch im Verhältnis 60 : 40, variabel Platz geschaffen werden.

Motor

Unser Testwagen ist mit dem 1,6 Liter 4-zylinder Diesel-Reihen-Motor (Hubraum: 1.597 ccm) mit 16 Ventilen, Common-Rail Diesel-Direkteinspritzung, Dieselpartikelfilter, Abgasturbolader und 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet. Die Höchst-geschwindigkeit beträgt 202 km/h bei einer maximalen Leistung von 160 PS (118 kW). Die Beschleunigung von 0 auf 100 erfolgt in 9,9 sec. Der Verbrauch ist mit 5,1 Liter (Test: 6,5 l) im Durchschnitt angegeben. Die CO2-Emission lautet auf 133 g/km, Energieeffizienzklasse „A“, Abgasnorm Euro 6.

©Honda CR-V

Weitere wichtige technische Daten:

  • Länge mm                                                    :           4.605
  • Breite mm                                                    :           1.820 (inkl. ASP 2.096)
  • Höhe mm                                                     :           1.685 (inkl. Antenne)
  • Radstand mm                                              :           2.630
  • Wendekreis m                                             :           11,7
  • Leergewicht kg                                            :           1.700
  • Kofferraumvolumen l                                :           589 – 1.669
  • Tankvolumen l                                            :           58

Wie fährt sich der Honda CR-V 1.6 i-DTEC ?

Besonders geeignet für junggebliebene Senioren ist der bequeme Einstieg auf die erhöhten Sitzplätze. Wir nehmen platz in komfortablen Ledersitzen und fühlen uns von Anfang an wohl. Gute Übersicht nach allen Seiten. Durch Drücken des Startknopfes springt der Motor sofort an, die Handschaltung arbeitet exakt – die Gänge springen fast von alleine in die jeweilige Schaltgasse. Der CR-V ist kein besonders sportliches Fahrzeug, er ist mehr zum Cruisen geeignet. Dies ist auch seine Stärke. Die Federung, die eher auf Komfort ausgelegt ist, passt dazu gut, reagiert sanft und neigt nur bei hoher Beladung zu Karosseriebewegungen. Die Lenkung ist feinfühlig, der Geradeauslauf vorbildlich. Die Bremsen packen kräftig zu und verzögern vehement.

© Honda CR-V

Unser Fazit

Der Honda CR-V 1.6 i-DTEC ist ein Alleskönner in jeder Hinsicht. Er ist sowohl auf Strecke und in der Stadt in seinem Element. Er besitzt kompakte Maße, einen sparsamer durchzugsstarker Motor, agiles Fahrverhalten mit ausreichend Komfort, einen großen und gut zugänglicher Laderaum, variable Lademöglichkeit, ein großzügiges Platzangebot, eine gute Rundumsicht und eine  sichere Karosserie mit Seitenaufprallschutz. Er ist zusätzlich perfekt mit Infotainment und vielen Assistenzsystemen ausgestattet. Mit Garantie ist er mit einem Grundpreis von € 40.390,– in der Ausstattung „Executive“ seinen Preis wert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.