Volvo V40 Cross Country im Test

Das Multitalent mit Format ist ideal für Best Ager.

Dezent aber deutlich zeigt sich der eigenständige Charakter des Volvo V40 Cross Country über sein äußeres Erscheinungsbild. Zum Beispiel die schwarz, hochglänzenden Fensterrahmen und die der Fahrzeugkontur perfekt angepasste Dach-Reling. Auch die Fahrzeughöhe und die größere Bodenfreiheit, die sichtbar über der Normalversion des V40 liegen sind Attribute, die die elegante und sportliche Erscheinung unterstreichen.

Über die bekannt klare Form von Volvo muss nicht viel geschrieben werden, der Cross Country wird jedoch optisch zusätzlich vorne von einem dunklen, kontrastierenden Stoßfänger mit integriertem Unterfahrschutz geprägt. Darüber hinaus kennzeichnen ein von einem Chromrahmen eingefasster Kühlergrill mit sechseckigen Waben, sowie ein vertikal angeordnetes Tagfahrlicht im vorderen Stoßfänger, die Fahrzeugfront. Eine eigenständige Heckschürze mit integriertem Unterfahrschutz sind weitere Cross Country Merkmale. Die Anordnung der Heckleuchten sowie der elegante Knick in der Heckklappe sind klassische Design-Kompositionen, die den V40 Cross Country unverwechselbar machen.

Innenansicht

Der  Volvo V40 Cross Country ist auch für Best Ager interessant. Der Grund ist, wie bereits erwähnt, die etwas höhere Sitzposition durch die Fahrzeughöhe und die größere Bodenfreiheit. Im Inneren spürt man förmlich die Wohlfühl-Atmosphäre durch die angenehmen und stilvollen Naturfarben in Kupfer und Braun. Die bequemen Sitze sind mit originell gesteppten Ledereinfassungen versehen und bieten guten Seitenhalt. Die Bedienschalter für Radio, Navi und Klimaautomatik mit getrennter Temperatur-Regelung sind da wo sie hingehören und gut erreichbar. Das Multifunktions-Lederlenkrad mit seidenmatter Intarsie im 3-Speichen-Design liegt bequem in der Hand.

Für den Transport sind die Sitze im Fond im Verhältnis 60 : 40 umklappbar und bieten ein Gepäckraum-Volumen von 335 Liter bis 1.032 Liter. Im Zusammenhang mit dem doppelten Gepäckraum-Boden besitzt das kompakte Fahrzeug (L: 4.370 mm, B: 1.783 mm und H: 1.458 mm) eine praktische Variabilität mit entsprechenden Vorteilen für das Beladen.

Motor

Unser Testwagen ist mit dem vorn quer eingebauten Reihenvierzylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung (Hubraum: 1.560 ccm) mit 8 Ventilen und 6-Gang-Automatikgetriebe ausgestattet. Die Leistung beträgt 115 PS (84 kW). Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 190 km/h erreicht. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erfolgt in 12,1 sec. Der Durchschnittsverbrauch ist mit 4,1 l auf 100 km (Test: 4,9 l) angegeben.Die CO2-Emission liegt bei 108 g/k(Effizienzklasse: A+).

Wie fährt sich der Volvo V40 Cross Country ?

Mit einigen Erwartungen steigen wir in den Wagen und drücken den Startknopf. Ein angenehm gedämpftes Motorengeräusch des Turbodiesels empfängt uns, der Automatik-Schalthebel auf „D“ und das 1,5 t schwere Fahrzeug zieht los. Selbst mit 115 PS (das ist ja nicht die Welt) hat man das Gefühl, der V40 Cross Country fährt und beschleunigt unangestrengt. Und dieses Gefühl ändert sich auch nicht wenn das präzise schaltende Automatikgetriebe die höheren Gänge einlegt.

Auch der Frontantrieb überträgt keine unangenehmen Zugkräfte an das Lenkrad. Souveränes Fahrverhalten und sehr stabiler Geradeauslauf mit der servounterstützten Zahnstangenlenkung. Optional besitzt unser Testwagen eine adaptive Servolenkung mit drei einstellbaren Lenkkraftmodi um noch besser auf individuelle Fahrbahn-Gegebenheiten reagieren zu können. Durch seine kompakten Maße hat der V40 Cross Country besonders gute Stadteigenschaften. Mit einem Wendekreis von 11,2 m, Parkassistent und Rückfahrkamera ist es ein Leichtes zentimetergenau einzuparken. Auch Bodenwellen, schlechte Straßenzustände schluckt das Fahrwerk ohne größere Probleme. Das Fahrverhalten ist agil, sorgt für Fahrspaß und ist trotzdem komfortabel. Kurvenfahrten sind harmonisch zu bewerkstelligen und eine Berganfahr-Hilfe erleichtert das Anfahren am Berg. Zusammenfassend ist zu sagen,  der Volvo V40 Cross Country fühlt sich sowohl auf wie abseits der  Straße gleichermaßen wohl.

Fazit

Neben dem sehr guten Komfort und der hohen Fahrdynamik zählen vorbildliche Sicherheitseigenschaften (Fußgänger-Airbag, Seitenaufprallschutz-System, Insassenschutz durch patentierte Karosserie-Struktur etc.) und eine bemerkenswerte Effizienz zu den herausragenden Eigenschaften des eleganten, sportlichen Alleskönner. Der Volvo V40 Cross Country wird auch junggebliebene Senioren begeistern. Wir können kaum Kritik üben, lediglich der Preisunterschied zwischen Einstiegspreis (26.780,– €) und Testwagenpreis (43.445,– €) hat uns etwas nachdenklich gestimmt.

 

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.