Volvo S60 D3 hier im Test

Eine sportliche Limousine sorgt für Emotionen.

Beim Volvo S60 beginnt die Sportlichkeit und Emotionalität bereits beim Betrachten des Designs. Dabei entspricht die Formensprache eher der eines Coupe´s als einer Limousine. Auffallend die markante C-Säule, das schmale und leicht erscheinende, gewölbte Dach, das übergangslos in das Heck verläuft, die markant geformte Motorhaube, kurze Karosserie-Überhänge vorne und hinten sowie eine wellenartige Schulterkontur, die sich von den Frontscheinwerfern bis zu den Heckleuchten zieht. Dominant ist der typische Volvo-Kühlergrill, sowie die Tagfahr- und Heckleuchten in LED-Technik, die sich harmonisch in die gelungene Linienführung einfügen.

Der Innenraum ist klar und übersichtlich angeordnet

Im Inneren glänzt der Volvo S60 durch seine klare Anordnung der Instrumente, sowohl bezogen auf das Armaturenbrett mit gut ablesbaren großen Rundinstrumenten mit analogen Anzeigen und digitalen Informationen vom Bordcomputer, sowie von der unübersehbaren Mittelkonsole mit den Funktionen und Anzeigen für Navi, Radio-CD und Klima-Automatik.

Hochwertige Materialien und erstklassige Verarbeitung der Sitze sorgen für ein ansprechendes Ambiente, das den Premium-Charakter des Volvo S60 unterstreicht. Dies gilt für die Lederpolsterung der Sportsitze vorne sowie für die komfortablen Sitze im Fond. Mit den Maßen in mm L = 4.635, B = 2.097 (inkl. Außenspiegel) und H = 1.484 besitzt er bei einem Radstand von 2.776 mm gute Platzverhältnisse für insgesamt 5 Personen. Das Gepäckraum-Volumen beträgt 380 l. Die Rückbank kann im Verhältnis 1/3 zu 2/3 zusätzlich umgeklappt werden.

Motor

Der Testwagen ist mit dem 2 Liter Reihenvierzylinder Turbo-Diesel-Motor mit Common-Rail-Direkteinspritzung und 16 Ventilen mit 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet. Die maximale Leistung liegt bei 150 PS (110 kW). Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 215 km/h erreicht. Die Beschleunigung von 0 auf 100 erfolgt in 9,0 sec. Der durchschnittliche Verbrauch beträgt 4,2 Liter (Test: 5,1 Liter). Die CO2-Emission wird mit 110 g/km angegeben. Dies entspricht der Emissionsklasse EU 6 (Effizienzklasse A+).

Wie fährt sich der Volvo S60 D3 ?

Nachdem wir in den komfortablen Sportsitzen Platz genommen und durch Drücken des Startknopfes den Motor angelassen haben, der übrigens eine sehr gut gedämpfte Geräuschkulisse entwickelt, zieht der frontgetriebene Wagen das 1,6 Tonnen schwere Fahrzeug mit Leichtigkeit über den Asphalt und flott durch die Kurven. Der S60 bietet in allen Situationen sportliches Fahrvergnügen auf höchstem Niveau. Die elektromechanische Servo-Lenkung reagiert präzise auf alle Lenkbewegungen und das multifunktionale Lederlenkrad, das hervorragend in der Hand liegt, bietet zudem ein gelassenes Handling in allen Fahrsituationen. Der Geradeauslauf ist sehr gut, der Vortrieb ist enorm und fordert fast zu einer sportlichen Fahrweise heraus.

Durch den niedrigen Luftwiderstandsbeiwert (cw) von 0,28 sind Windgeräusche weitestgehend eliminiert und der Verbrauch optimiert. Der S60 ist prädestiniert für lange Strecken bei hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn. In der Stadt erreicht er allerdings bei einem Wendekreis von 11,5 m nur Mittelmaß. Dies liegt allerdings auch an seinem langen Radstand von 2.776 mm, der dem Fahrverhalten bei Bodenwellen und dem Platz für die Fondpassagiere wieder zugute kommt. Auf die Bremsen und deren Kraft kann man sich verlassen. Ein Notbremsassistent ist optional erhältlich mit einer automatischen Fußgänger- und Fahrradfahrer-Erkennung.

Fazit

Der Volvo S60 D3 ist im Grunde genommen ein Fahrzeug mit Premiumanspruch, das bereits serienmäßig weitestgehend optimal ausgestattet ist. Neben der Sportlichkeit und der Emotionalität ist die aktive und passive Sicherheit in hervorragender Weise gegeben und gehört bei Volvo zu Standard. Die vielen Assistenzsysteme (auch optional), die den Fahrer – und vor allem Senioren unterstützen, können sinnvoll eigesetzt werden. Für ein sportliches Fahrzeug bietet der Volvo S60 auch eine ansprechende Praxistauglichkeit und Garantien, sodass ein Basispreis für die Ausstattung „Momentum“ in Höhe von € 35.750,– durchaus vertretbar ist.

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.