Wir fuhren den Honda Civic 2.2 i-DTEC

Der bequeme Sportliche. Der Honda Civic ist ein Paradebeispiel, wie zukünftige Fahrzeuge aussehen können.

Sport und Design, dieser Zusammenhang kann wunderbar bei einem Auto dargestellt werden. Das Design mit dem breiten Kühlergrill, der tief heruntergezogenen Motorhaube und die wuchtigen tief angesetzten Kotflügel machen den Honda zu einem Meister der Aerodynamik. Die Frontscheibe schließt sich fast im gleichen schrägen Winkel oberhalb der Motorhaube an.

Der Honda erinnert mit seiner Form stark an Elemente aus dem Flugzeugbau. Den hinteren Abschluss des Fahrzeugs bildet das hochgezogene wuchtige Heck, dessen Rückleuchten mit einem schmalen Heckspoiler, der die Heckscheibe teilt, optisch miteinander verbindet. Mit einem Luftwiderstandsbeiwert von 0,27 cW gehört der Honda Civic zu den besonders  aerodynamischen Fahrzeugen. Dies wirkt sich natürlich auf den Verbrauch aus.

Innenansicht

Der Civic  ist ausgestattet mit bequemen Ledersitzen. Die Mittelkonsole wirkt aufgeräumt. Im Armaturenbrett sind Drehzahlmesser, Öltemperatur und Tank als Analog-Anzeige ablesbar. Darüber ist die Geschwindigkeits-anzeige (digital) angeordnet. Der Wechsel von Analog- und Digital-Informationen in einem Blickfeld ist etwas gewöhnungsbedürftig.

Die Rundumsicht ist durch die schmalen Fenster und die nach hinten hochgezogene Karosserie etwas beeinträchtigt. Das Panorama-Glasdach ist optisch sehr gelungen, man wünscht sich jedoch auch eine Schiebe-Hebe-Funktion als komplette Ausstattung. Der Laderaum ist sehr variabel gestaltet. So lassen sich die hinteren Sitze sowohl nach vorne umlegen, als auch mit der Sitzfläche nach oben klappen. Damit können auch höhere Gegenstände vom Fahrzeugboden aus transportiert werden.

Motor

Der Honda Civic ist mit einem Vierzylinder-Reihenmotor und 16 Ventilen mit Abgasturbolader und Ladeluftkühlung ausgestattet. Er hat eine Leistung von 150 PS (110 Kw) und kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 217 km/h. Die Beschleunigungswerte von 0 auf 100 km/h liegen bei 8,8 sec.

Wie fährt sich der Honda Civic?

Bei einem sportlichen Fahrzeug erwartet man zum Beispiel eine straffe bis hart Federung. Im Honda ist das Gegenteil der Fall. Der Federungskomfort ist sehr angenehm ohne Abstriche an Fahrverhalten, Lenkbarkeit und Spurtreue machen zu müssen. Auffallend das gute Beschleunigungsvermögen auch im vierten oder sechsten Gang. Durch die bereits beschriebene Karosserieform sind Fahrgeräusche minimal und der Durchschnittsverbrauch optimal, obwohl immerhin 1,6 t bewegt werden müssen. Auch in der Stadt macht der Honda Civic eine gute Figur, der Wendekreis von 11,9 m ist relativ groß.

Das Fahren in den unteren Gängen macht Spass. Der Motor, das Schalten und Getriebe funktionieren sehr harmonisch, weich und trotzdem exakt. Beim Einparken hilft die fast schon obligatorische Rückfahr-Kamera, die es ermöglicht millimetergenau einzuparken. In der Stadt eine nicht zu unterschätzende Erleichterung.

Fazit

Der Honda Civic besitzt ein optisch sehr gelungenes Design, das sich praktisch in niedrigen Fahrgeräuschen und geringem Kraftstoffverbrauch auswirkt. Das Fahrverhalten ist ausgezeichnet und bequem auf der Autobahn als auch in der Stadt, dank des guten Federungskomforts.

Durch die variable Verstellung der hinteren Sitze ist der Honda, trotz des sportlichen Charakters, ein sehr praktisches Fahrzeug. Auch die aktive Sicherheit z. B. Tempomat mit Bremsfunktion und Abstandswarnung sowie die passive Sicherheit z.B. mit Airbags vorne und hinten, Kopfairbags, Seitenairbags, Seitenaufprallschutz ist gegeben. Wir kommen zu dem Schluss, dass dieses Fahrzeug durchaus ein Angebot für sportlich Junggebliebene ist.

 

Technische Daten:

Hubraum cm3:                                    2199

Länge/Breite/Höhe mm:                   4300/1770/1470

Leistung Kw/PS:                                 110/150

CO2  g/km:                                          110

Verbrauch:                                          4,4l auf 100 km     (Testverbrauch 5,4l)

Preis:                                                    ab 21.950,– €

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.