Honda CR-V 1.6 i-DTEC 4WD im Test

Der komfortable SUV wurde aufgefrischt.

Dem Honda CR-V wurde ein neues, frisches Design verpasst, das ihm gut zu Gesicht steht. Auch wenn die Front etwas zerklüftet wirkt, zeigt er mit dem neuen Erscheinungsbild mehr Dynamik, mehr Eleganz, mehr Muskeln. Dieses forsche Aussehen wirkt durch die fließenden Linien – vor allem in der Seitenansicht – elegant. Zusätzlich verleiht das Heck der gesamten Erscheinung eine schlanke Linie. Chromleisten und hinterer Unterbodenschutz geben dem CR-V einen individuellen und markanten Look. Fast überflüssig zu sagen, dass sich Kühlergrill, Frontscheinwerfer, Heckklappe und Stoßfänger vorne und hinten harmonisch in das Gesamtdesign einfügen.

Der Innenraum ist geräumig und übersichtlich gestaltet

Auf den ersten Blick erkennt man einen großzügigen und geräumigen Innenraum mit komfortablen Ledersitzen. Eine breite Chromleiste erstreckt sich über die gesamte Armaturentafel. Mit dem Lederlenkrad und dem Lederschaltknauf lässt sich feinstes Material buchstäblich begreifen. Die Gestaltung des Cockpits mit den Rundinstrumenten und der elektrisch einstellbaren Sitzposition für Fahrer und Beifahrer erlauben ein bequemes Erreichen der Schalter und Bedienknöpfe für Navi, CD-Radio und Klimaautomatik und sind für Senioren unabdingbar.

Die wesentlichen Fahrzeug-Informationen befinden sich direkt im Blickfeld und sind gut ablesbar. Intuitiv erfolgt die Bedienung über Tasten auch am Multifunktions-Lenkrad. Die erhöhte Sitzposition und die optimale Rundumsicht sowie die größere Beinfreiheit für Fahrer und Insassen schafft mehr Sicherheit und gibt ein souveränes Gefühl. So werden auch große Urlaubsreisen zu einem Vergnügen.

Die Rücksitzbank wird durch ziehen eines Hebels umgeklappt und bietet mit im Verhältnis von 60 : 40  die notwendige Flexibilität im Innenraum um auch unterschiedliche sperrige Gegenstände sicher transportieren zu können. Bei einer Gesamtlänge von 4,60 m, Breite von 2,10 m (mit Außenspiegel) und einer Höhe von 1,68 m (inkl. Antenne) ergibt sich ein Ladevolumen von 589 Liter bis 1.627 Liter.

Motor

Der Honda CR-V 1.6 i-DTEC 4WD ist mit einem 4-Zylinder-Diesel-Reihenmotor (Hubraum: 1.597 ccm), 16 Ventilen, Abgasturbolader und 9-Gang-Automatikgetriebe ausgestattet. Die maximale Leistung liegt bei 118 kW (160 PS). Der Spurt von 0 auf 100 erfolgt in 10,4 sec. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 197 km/h erreicht. Für den Kraftstoffverbrauch ergibt sich laut Werksangaben ein durchschnittlicher Wert von 5,3 Liter (Test: 6,1 Liter). Die CO2-Emission ist mit 139 g/km angegeben und entspricht der Energieeffizienz-Klasse „B“ .

Wie fährt sich der Honda CR-V 1.6 i-DTEC 4WD ?

Platz nehmen und man fühlt sich sofort „zu Hause“. Die erhöhte Sitzposition, die gute Rundumsicht und das Handling vor allem mit dem kleinen Automatik-Schalthebel, sowie der für unseren Geschmack zwar griffige, aber etwas dünne Lenkrad-Ring sorgen für Wohlfühl-Ambiente. Der Motor hängt gut am Gas und beschleunigt zusammen mit der sehr gut arbeitenden 9-Gang-Automatik den 1,7-Tonner mit Vehemenz. Der Geradeauslauf ist problemlos. Fährt man etwas sportlicher durch Kurven, neigt sich die Karosserie SUV-typisch wegen des höheren Schwerpunktes, etwas zur Seite. In jedem Fall ist das Fahrzeug in allen Fahrsituationen beherrschbar und es kommt Fahrspaß und Fahrfreude auf.

Der Honda CR-V ist ein Streckenläufer mit dem man auf langen Reisen komfortabel, unaufgeregt und letztlich ausgeruht ans Ziel kommt. Auch in der Stadt kann der CR-V punkten, da durch seine kompakten Maße zum Beispiel auch normal große Parklücken genutzt werden können. Die Wendigkeit ist durch einen Wendekreis von 11,7 m nicht das Maß aller Dinge, wird aber durch die gute Übersicht unter zu Hilfenahme der Heckkamera mehr als kompensiert. Durch Drücken des ECON-Schalters erfolgt die Fahrt effizienter für den Verbrauch und für das Senken der Emissions-Werte. Das gleiche gilt für die Start-Stopp-Funktion mit der Kraftstoffverbrauch und die Emissionen zusätzlich reduziert werden. Besonders beeindruckend sind die Fahrerassistenz-Systeme, die den Fahrer beim Einparken, beim Bremsen, Spur halten, bei der Verkehrszeichen-Erkennung und dem Toten-Winkel-Assistent, unterstützen.

Fazit

Mit dem Honda CR-V 1.6 i-DTEC präsentiert sich ein Fahrzeug, das einen guten Kompromiss zwischen Komfort, Praxistauglichkeit und Sportlichkeit bietet. Sicheres Fahrverhalten, komfortable Federung, kraftvoller Antrieb, sichere Bremsen, zahlreiche Assistenzsysteme, modernes Infotainment und ein gutes Platzangebot sowie seniorengerechter Einstieg und Kopffreiheit sowie rückenschonende Beladehöhe sind fast selbstverständlich. Umfassende Garantien runden den sehr guten Eindruck ab, der den Testwagen-Preis in der Ausstattung „Executive“ in Höhe von 43,900,– €  wert ist.

 

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.