Der Chevrolet Elektro-VOLT im Test

Die Fahrzeug-Zukunft er-fahren und be-greifen.

Design

Der Chevrolet VOLT ist nicht nur seines wegweisenden Antriebskonzeptes zum Auto des Jahres 2012 gewählt worden auch sein äußeres Erscheinungsbild besitzt futuristischen Charakter. Dabei wurden viele Design-Elemente so konzipiert um den Luftwiderstandsbeiwert möglichst zu reduzieren. Die niedrige, flache Frontpartie sowie der geschlossene Kühlergrill und der sportliche, integrierte Frontspoiler leisten hier gute Dienste. Die schmalen Scheinwerfer blitzen listig hervor und bringen eine gute Lichtausbeute auf die Straße. Die kantige Form des VOLT zeigt sich am deutlichsten an der Spoilerkante des hohen Hecks mit den gelungenen Rückleuchten die dem Gesamtdesign des Fahrzeugs entsprechen.

Innenraum

Auch im Inneren besticht der VOLT durch die beeindruckende schwarze Ausstattung mit weißen Akzenten an den Türinnenverkleidungen dem Multifunktions-Lederlenkrad und vor allem die alles dominierende Mittelkonsole, die sich mit einem  Schwung vom Schalthebel bis zum Navigations-Display nach obenhin zieht. Auch die schwarzen Ledersitze beeindrucken mit weißen Applikationen und bieten einen guten Seitenhalt.

Der VOLT ist überraschend geräumig, mit viel Komfort und einer Vielzahl an Ausstattungen versehen die alle Erwartungen übertreffen. Dazu zählen die Klimaautomatik, schlüsselloses öffnen des Fahrzeugs, Navi, Radio-CD mit MP3 und AUX-Schnittstelle und 6 Lautsprechern um nur einige zu nennen. Das Kofferraumvolumen kann von 310 l bei umgeklappten Rücksitzen auf 1005 l erweitert werden.

Motor

Der VOLT ist weder ein Hybrid – noch ein rein batteriebetriebenes  Elektrofahrzeug, sondern ein „Extended Range Electric Vehicle  (E-REV)“, das jederzeit zu 100 % elektrisch angetrieben wird. Der VOLT fährt auch dann, wenn seine Batterie leer ist – der integrierte Benzin-Generator verlängert die Reichweite auf mehr als 500 km.

Unser Testwagen ist mit einem 4-Zylinder-Motor (Reihe) mit dem Elektroantrieb Voltec mit Lithium-Ionen-Batterie und einer elektrischen Leistung von 111 kW ausgestattet. Die batteriebetriebe Reichweite beträgt ca. 40 bis 50 km abhängig von der Fahrweise. Ist die Batterie erschöpft, erzeugt ein mit Benzin betriebener Generator im Fahrzeug Strom um den elektrischen Antrieb zu versorgen. Die Leistung beträgt 86 PS   (63 kW). Die Beschleunigung von 0 auf 100 erfolgt in 9 sec. und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.

Die Ladezeit für die Batterie beträgt bei einer festinstallierten Ladeeinheit 4 Stunden bei einer mobilen Ladeeinheit 6 Stunden.

Wie fährt sich der Chevrolet VOLT ?

Der VOLT ist ein sportliches Fahrzeug. Für groß gewachsene Personen ist der Einstieg, wie bei den meisten Sportwagen, etwas mühsam, da die Karosserie niedrig auf der Straße steht und durch die schräg stehende A-Säule das Einsteigen etwas erschwert. Aus dem bequemen Sitz sind alle Schalter und Tasten gut erreichbar. Dies betrifft auch den Wählhebel für das Automatikgetriebe.

Das erste Highlight ist der Druck auf den blauen Startknopf. Es ertönt ein leises Summen, die Systeme werden hochgefahren und das Fahrzeug ist startbereit. Man muß nicht, aber man kann sich nun entscheiden mit welcher der 4 Fahroptionen losgefahren werden soll:

–       normal (für den Betrieb im Alltag)

–       Sport (für sportliches Fahren)

–       Mountain (für Fahrten in bergigen Regionen)

–       Hold (ein speziell für Europa entwickelter Antrieb, der es  ermöglicht im Erweiterten-Reichweiten-Modus zu fahren und gleichzeitig die Batterie nicht zu entladen, sodass frei entschieden werden kann, wann man emissionsfrei fährt).

Egal welche Option genutzt wird, durch die Bremsenergie-Rückgewinnung wird dem Batteriesystem immer auch Energie zugeführt, um die Batterielaufzeit zu verlängern.

Ein weiteres Highlight: Fährt man aus dem Stand (z.B. an der Ampel) an, beschleunigt der VOLT mit seinen 1,7t Leergewicht fast unhörbar in 9 sec. von 0 auf 100 km/h. Der Grund ist der Elektroantrieb er spricht sofort an. Diesen Wert erreichen nur konventionell angetriebene Fahrzeuge, die mit einer doppelten PS-Zahl ausgestattet sind. Ein elektrisierender Gedanke.

Selbstverständlich überzeugt der Fronttriebler vor allem mit dem geringen, fast unhörbaren Geräuschniveau. Der Fahrer muß jedoch immer damit rechnen, dass er von Fußgängern bzw. Radfahrern nicht oder zu spät gehört wird, und deshalb seine Fahrweise im Einzelfall darauf abstimmen.

Die Sicht nach hinten ist durch die geteilten Scheiben der großen Heckklappe etwas gewöhnungsbedürftig , das Parken wird mit der Heckkamera und der akustische Abstandswarnung problemlos.

Fazit

Der Chevrolet VOLT ist ein spektakuläres, sportliches, praktisches Fahrzeug mit einem außergewöhnlichen Design. Dazu kommt die Umweltfreundlichkeit und ein umfassendes aktives und passives Sicherheitskonzept (Bremsen, Sicherheitsfahrgastzelle, 8 Airbags, Fußgängerschutz, elektrische Sicherheit).

Der Elektroantrieb ist zukunftsweisend und hat in Bezug auf Emissionen z.B. in der Stadt die Nase vorn. Seinen absoluten Vorteil spielt er aus, wenn der Besitzer sowohl an der Arbeitsstelle als auch zu Hause eine Elektro-Lade-Station nutzen kann. Der VOLT wird dann Tagsüber bzw. bei Nacht aufgeladen, das Tanken an der normalen Tankstelle kann man sich weitgehend sparen.

Der Chevrolet VOLT ist auch ein Fahrzeug für Junggebliebene der älteren Generation, die zum Beispiel in Fragen der Umwelt Vorreiter sein wollen und können.

Technische Daten

Hubraum ccm:                   1398

L/B/H mm:                        4498/2126*)/1439

CO2 g/km**):                     27

Verbrauch**):

– Strom kWh/100 km       16,9

– Kraftstoff l/100 km                    1,2                          Test: 4,6

Grund-Preis €:                  42.950,–

*) mit Außenspiegel

**) gewichtet, kombiniert

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.