Citroen C4 Aircross im Test

Was bietet der robuste und elegante SUV?

Die  Eigenschaften robust und elegant verleihen dem  C4 Aircross einen exklusiven Charakter. Die Markenidentität mit den beiden Doppelwinkeln auf dem Kühlergrill wird perfekt in Szene gesetzt. Durch die horizontalen Linien und großen seitlichen Lufteinlässen wird die Frontpartie deutlich hervorgehoben. Die breit modulierte Motorhaube und die kurzen Überhänge vorne und hinten verstärken den optischen Eindruck von Präsenz und Robustheit. Vorne sind LED-Tagfahrleuchten zu erkennen, die vertikal in die Lufteinlässe integriert sind. Die Scheinwerfer fließen förmlich in die Karosserie zwischen Fronthaube, Kotflügel und Stoßfänger hinein. In den Seitenspiegeln sind Blinkleuchten integriert, die Heckleuchten sind mit Lichtleisten versehen. Die große, breite Heckklappe reicht bis zum hinteren Stoßfänger herunter und erleichtert damit das Beladen des Kofferraumes. Einen Hauch von Eleganz verleihen dem Fahrzeug die verdunkelten hinteren Scheiben.

Innenraum

Der Einstieg in den Citroen C4 Aircross ist sehr bequem, typisch für einen SUV. Die erhöhte Sitzposition bietet dem Fahrer eine perfekte Sicht auf die Straße. Allerdings ist der Blick nach hinten designtechnisch etwas eingeschränkt. Auch aus diesem Grund ist eine Rückfahrkamera eine gute Einrichtung. Die Instrumente sind ergonomisch angeordnet und vom Fahrersitz leicht zu überblicken und zu bedienen. Gleichermaßen verfügt der Fahrer über ein höhen- und weitenverstellbares Lederlenkrad, über das die Audiofunktionen, der Geschwindigkeitsregler und die Freisprecheinrichtung direkt bedient werden können. Die Instrumente sind klar angeordnet und ermöglichen für den Fahrer eine intuitive Handhabung. Die verchromten Umrandungen der Anzeigen, das Einstellrad für die verschiedenen Antriebsarten und die Steuerung für die Klimaanlage, die ebenfalls mit Chrom eingefasst sind, sowie die aus weichem Material bestehende Abdeckung des Kombiinstruments, vermitteln Wertigkeit.

Die vorderen Sitze bieten guten Halt. Auch die Passagiere im Fond können die Rückenlehne verstellen. Zahlreiche Ablagen bedeuten,  dass der Komfort und die Praktikabilität im Vordergrund stehen. HiFi-Anlage, Navi und USB-Anschluss sind obligatorisch. Auch die Bluetooth-Freisprecheinrichtung gehört zum gehobenen Komfort. Der Citroen C4 Aircross hat kompakte Abmessungen (L 4,34m,

B 1,80 m, H 1,63 m) bei einem Radstand von 2,67 m. Der Innenraum ist mit einer Limousine vergleichbar. Mit 5 Sitzplätzen, einem Kofferraum-Volumen von 442 l, einer zweidrittel – ein drittel teilbaren Rücksitzbank und der Möglichkeit, die Rücksitzbank komplett umzulegen besteht der C4 Aircross auch das Kapitel Praxistauglichkeit hervorragend.

Motor

Wir fuhren den Testwagen mit dem 1,6 l Vierzylinder Common-Rail Dieselmotor (Hubraum 1.560 ccm) mit elektronisch aktivierbarem Allradantrieb mit Wählschalter, d.h. für schweres Gelände, normalen Allradantrieb und reinen Frontantrieb. Der Motor leistet 114 PS (84 kW). Die Beschleunigung des 1,5 t schweren Fahrzeugs von 0 auf 100 erfolgt in 11,6 sec. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 180 km/h. Die CO2-Emissionen betragen 129 g/km, der durchschnittliche Verbrauch ist mit 4,9 l (Test 5,8 l) auf 100 km angegeben.

Wie fährt sich der Citroen C4 Aircross ?

Einsteigen, Platz nehmen, losfahren und sich wohlfühlen. Im C4 Aircross  fühlt man sich sofort heimisch. Das liegt an dem optimalen Fahrkomfort und dem dynamischen Fahrverhalten mit ausgezeichneter Straßenlage. Geringe Karosseriebewegungen und fühlbare Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten weisen auf eine sichere Straßenlage hin. Mit verantwortlich dafür ist auch die elektrische Servolenkung, die optimale Spurtreue und direkte Rückmeldung an den Fahrer leitet.

Auch in der Stadt beweist das Fahrzeug mit 10,6 m Wendekreis, mit seiner Kompaktheit inklusive Rückfahrkamera sein Talent. Mit der Stopp-/Start-Technologie sowie der Energierückgewinnung beim Bremsen zur Energiespeicherung mit elektronisch gesteuertem Generator leistet der C4 Aircross seinen Anteil zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes. Trotz seiner Größe ist der C4 Aircross ein handliches Fahrzeug, geräumig, wendig und praktisch.

Fazit

Der Citroen C4 Aircross bietet in der 1,6 l „Exclusiv-Version“ eigentlich alles, was nützlich ist. Die einfache Bedienung, die Ausstattung, der Komfort, die Wendigkeit, geringer Verbrauch und damit geringe Emissionen. Die Sicherheit ist aktiv und passiv auf höchstem technischen Niveau: so sind z.B. die Bremspedale mit einem speziellen Sicherheitssystem gegen das Eindringen in den Fahrzeug-Innenraum bei einem schweren Aufprall ausgerüstet. Die tiefe Ladekante ist ideal für Senioren. Neben dem umfangreichen Angebot an Garantie-, Wartungs- und Serviceleistungen ist auch der Preis in der Ausstattung „Exclusiv“ von 32.090,– € ein Wert, bei dem es sich lohnt näher damit zu befassen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.