Iglu-Dörfer verzaubern Gross und Klein

Kunst im Eis bewundern

Kunst im Iglu ©Iglu-Dorf.com

Übernachten in einem Iglu ist ein Erlebnis für die ganze Familie.

Auch dieses Jahr verzaubern Eis- und Schneeartisten mit wunderbaren Kunstwerken die kleinen und grossen Gäste. Zu bestaunen sind die Themenwelten für das breite Publikum am Tag der offenen Tür.

Mit dem Winter kam pünktlich auch der erste Schnee und die Iglu-Bauer haben es geschafft, die fünf Iglu-Dörfer in der Schweiz und das neue in Kühtai (AT) rechtzeitig auf Weihnachten fertigzustellen. Das Iglu-Hotel auf der Zugspitze (D) wird dann am 28. Dezember eröffnet, rechtzeitig für Silvester. Diese Jahr ist das Motto „Welt der Meere“. Das Iglu-Dorf wird in eine Über- und Unterwasserwelt verwandelt. Der Hoteleingang wird von einem Haifisch mit scharfen Zähnen aus Eis bewacht. Das Iglu-Team freut sich jetzt schon auf die ersten Gäste.

Die Romantik-Iglus sind kunstvoll verziert. Manche bieten sogar den Luxus eines privaten Whirlpools, aber auch für alle anderen Iglu-Gäste gibt es Wellness.

Tag der offenen Tür

Damit ein möglichst breites Publikum die Schnee- und Eiskunst im Innern der Iglus bestaunen kann, bieten die Iglu-Dörfer im Januar je einen Tag der offenen Tür an. Wer schon lange gerne gewusst hätte, wie ein Schneehotel mit Restaurant, Bar und Schlafiglus gebaut wird, wie kalt oder warm es drinnen ist und welche Tipps und Tricks es gibt für ein warmes Iglu-Gefühl, darf den Termin auf keinen Fall verpassen:

Davos Klosters: 5. Januar – Inselparadies

Stockhorn: 6. Januar – 50 Jahre Stockhornbahnen (ohne Übernachtung)

Kühtai: 12. Januar – Jugendstil

Gstaad: 13. Januar – Altes Rom

Schilthorn: 13. Januar – James Bond (ohne Übernachtung)

Zermatt: 19. Januar – Out in the wild

Überall wird ein kleines Programms angeboten. In Gstaad kann man z. B. eine Schneefräse bedienen und auf dem Schilthorn gibt es ein Getränk aufs Iglu-Haus. Einen Blick hinter die Kulissen erhält man garantiert in jedem Iglu-Dorf.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.